Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Kämpfe / #deliverunion

#deliverunion

"I want to ride my bike..." - aber bitte ohne Ausbeutung! Die internationale Kampagne #deliverunion und Organisierungsaktivitäten der FAU Berlin (und einiger Schwestersyndikate) unter prekären Fahrad-Lieferdiensten und Kurierfahrer*innen.
Internationale Deliverunion-Kampagne

Sonderseite der FAU Berlin

Alle Meldungen

Lieferdienst Foodora reagiert auf Kritik an Arbeitsbedingungen

(23.06.2017)
Lieferdienst Foodora reagiert auf Kritik an Arbeitsbedingungen

"Osnabrück. Seit wenigen Tagen hat der Lieferdienst Foodora in Osnabrück seinen Betrieb aufgenommen. Radfahrer liefern Essen von Restaurants aus, bei… » Weiterlesen

Mehr…

„Riders Unite!“ - Erfolgreiche #Deliverunion-Fahrraddemonstration

(22.06.2017)
„Riders Unite!“ - Erfolgreiche #Deliverunion-Fahrraddemonstration

Am Mittwoch, den 28. Juni 2017 protestierten die Fahrer_innen der Essenslieferdienste Foodora und Deliveroo mit einer großen #Deliverunion-Fahrraddemo… » Weiterlesen

Mehr…

Fahrrad-Essensboten begehren auf

(10.06.2017)
Fahrrad-Essensboten begehren auf

Beitrag von Spiegel-Online | SpiegelTV… » Weiterlesen

Mehr…

Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten

(31.05.2017)
Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten

Feature über die Arbeitsbedingungen bei Foodora und Deliveroo mit Erwähnung des Kampfes der #deliverunion-Kampagne… » Weiterlesen

Mehr…

Lieferdienste geraten unter Druck

(30.05.2017)
Lieferdienste geraten unter Druck

"Einige Fahrradkuriere sind mit ihren Arbeitgebern Deliveroo und Foodora unzufrieden. Manche Gastronomen auch."… » Weiterlesen

Mehr…

Delivery Union - Arbeitskampf der Fahrradkuriere

(24.05.2017)
Delivery Union - Arbeitskampf der Fahrradkuriere

Beitrag von radio corax aus Halle auf freie-radios.net… » Weiterlesen

Mehr…

Alle Macht den Rädern

(20.05.2017)
Alle Macht den Rädern

"Vom Radeln leben: Der Boom der Fahrradkuriere"… » Weiterlesen

Mehr…

Ausbeutung auf dem Fahrrad: Lieferdienste unter Beschuss – Beschäftigte wehren sich

(19.05.2017)
Ausbeutung auf dem Fahrrad: Lieferdienste unter Beschuss – Beschäftigte wehren sich

"Gegen prekäre Arbeitsbedingungen haben Fahrradkuriere am Donnerstag in Berlin auf den Straßen, auf denen sie sonst ausliefern, demonstriert. Unternehmen… » Weiterlesen

Mehr…

Ausgeliefert? Fahrer von Foodora und Deliveroo protestieren für mehr Geld

(19.05.2017)
Ausgeliefert? Fahrer von Foodora und Deliveroo protestieren für mehr Geld

"Deliverunion. Unter diesem Motto gingen rund 80 Deliveroo- und Foodora-Fahrer in Berlin auf die Straße. Können sie ihre Forderungen durchsetzen?" … » Weiterlesen

Mehr…

Foodora and Deliveroo couriers protest working conditions in Berlin

(18.05.2017)
Foodora and Deliveroo couriers protest working conditions in Berlin

"Dozens of bike couriers from online food delivery firms foodora and Deliveroo cycled for the first time as a collective unit in Berlin on Thursday, protesting… » Weiterlesen

Mehr…

Fahrer lehnen sich gegen Lieferdienste auf

(17.05.2017)
Fahrer lehnen sich gegen Lieferdienste auf

"Start-ups wie Foodora und Deliveroo gestalten die Arbeitswelt um. Allein in Berlin fahren inzwischen mehr als 1000 Mitarbeiter für die Lieferdienste… » Weiterlesen

Mehr…

Berliner Deliveroo-Fahrer klagen über Arbeitsbedingungen

(10.05.2017)
Berliner Deliveroo-Fahrer klagen über Arbeitsbedingungen

"Geringe Löhne, unsichere Arbeitsmittel, sogar die Gesundheit wird auf's Spiel gesetzt - der Saubermann-Eindruck, den Online-Lieferdienst Deliveroo erwecken… » Weiterlesen

Mehr…

"Auch Streiks sind denkbar."

(07.05.2017)
"Auch Streiks sind denkbar."

"Gekocht im Restaurant, gebracht per Rad und verzehrt in der heimischen Küche: Radkuriere liefern gutes Essen umweltfreundlich nach Hause. Doch an den… » Weiterlesen

Mehr…

"20 Euro für den ganzen Tag"

(05.05.2017)
"20 Euro für den ganzen Tag"

"Die Fahrradkuriere von Essenslieferdiensten wie Foodora oder Deliveroo haben genug: Sie wehren sich gegen die Arbeitsbedingungen und starten nun eine… » Weiterlesen

Mehr…

Proteste gegen schlechte Arbeitsbedingungen

(05.05.2017)
Proteste gegen schlechte Arbeitsbedingungen

"Robert Ackermann über den Widerstand der Radkuriere gegen schlechte Bedigungen bei den Essens-Lieferdiensten Foodora und Deliveroo."… » Weiterlesen

Mehr…

Der Prekarität ausgeliefert

(04.05.2017)
Der Prekarität ausgeliefert

"Die Basisgewerkschaft FAU organisiert mit ihrer Initiative »Deliverunion« die Kuriere von Essenslieferdiensten wie Foodora und Deliveroo. Die DGB-Gewerkschaft… » Weiterlesen

Mehr…

Ein Deliveroo-Fahrer erzählt, warum er sich ausgebeutet fühlt

(03.05.2017)
Ein Deliveroo-Fahrer erzählt, warum er sich ausgebeutet fühlt

FahrerInnen berichten über ihre Arbeitsbedingungen… » Weiterlesen

Mehr…

Essens-Kuriere fordern mehr Geld

(03.05.2017)
Essens-Kuriere fordern mehr Geld

"Fahrer der Lieferdienste Foodora und Deliveroo klagen über schlechte Arbeitsbedingungen"… » Weiterlesen

Mehr…

»Deliverunion« gestartet

(27.04.2017)
»Deliverunion« gestartet

Artikel zur Organisierung der Kurierfahrer*innen… » Weiterlesen

Mehr…

Am Ende der Nahrungskette

(26.04.2017)
Am Ende der Nahrungskette

"Fahrrad-Essenslieferanten sind die Super-Start-ups. Gar nicht super sind aber ihre Arbeitsbedingungen. In Berlin organisieren sich nun Fahrer*innen."… » Weiterlesen

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter .
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende