Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die kämpferische Gewerkschaft

Als un­abhängige Basis­gewerkschaft wendet sich die FAU Berlin an alle ArbeiterInnen, sei es angestellt, selbständig, in Ausbildung, erwerbslos oder verrentet.

Neue Broschüre: BabyloHn - Der Arbeitskampf im Berliner Kino Babylon

Veröffentlicht am 23.06.2015 Kategorien: , ,
Neue Broschüre: BabyloHn - Der Arbeitskampf im Berliner Kino Babylon

Ein Arbeitskampf in einem kleinen Berliner Kino mit nicht einmal drei dutzend Beschäftigten schlug 2009/2010 ungewöhnlich hohe Wellen. Der Konflikt war nicht nur ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der FAU Berlin, er zeigte auch, dass auch in Kleinbetrieben mit prekären Verhältnissen offensive Kämpfe und gewerkschaftliche Alternativen nicht nur nötig, sondern auch möglich sind, aber auch, mit welcher Vehemenz genau dies verhindert werden sollte.

Beim Medienvertrieb Syndikat A ist hierzu nun eine Broschüre erschienen

Mehr…

FAU Berlin schließt Haustarifvertrag in Onlineversandhandel ab

Veröffentlicht am 15.06.2015 Kategorie:
FAU Berlin schließt Haustarifvertrag in Onlineversandhandel ab

Vor wenigen Tagen unterschrieb die FAU Berlin einen Haustarifvertrag in einem Kleinunternehmen für Onlinewarenbestellung- und Verschickung. Dem Haustarifvertrag gingen monatelange, teils konstruktive, teils zähe Verhandlungen voraus. Die Auszahlung der anvisierten höheren Tariflöhne konnte die FAU Berlin bereits ab Februar 2015 mit dem Geschäftsführer vereinbaren. Letztlich konnte die FAU-Betriebsgruppe, in der 100 Prozent der achtköpfigen Belegschaft organisiert sind, in Zusammenarbeit mit der Tarifkommission der FAU Berlin den Tarifabschluss auf dem Verhandlungsweg durchsetzen.

Mehr…

Bundeskongress in Berlin

Veröffentlicht am 14.06.2015 Kategorien: ,
Bundeskongress in Berlin

Vom 23. bis zum 24. Mai fand der 39. Bundeskongress der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union in Berlin statt.

Mehr…

Solidarität: Streik im Kunst-Projektraum okk

Veröffentlicht am 09.06.2015 Kategorien: ,
Solidarität: Streik im Kunst-Projektraum okk

Der Projektraum okk in Berlin-Wedding ist Ende April in einen unbefristeten Streik getreten. Dieser richtet sich vor allem gegen die verschärften Aufnahmebedingungen in die Künstlersozialkasse (KSK), die nun Preisgelder und Stipendien nicht mehr als Einkommen akzeptiert. Die KSK ignoriert damit den Fakt, dass gerade solche Einkünfte die Haupteinkommensquellen vieler schaffenden Künstler*innen darstellen.

Mehr…

Mit Wasser und Knäckebrot kann gefeiert werden: Harz-IV-Sanktionen landen vor Verfassungsgericht

Veröffentlicht am 05.06.2015 Kategorien: ,
Mit Wasser und Knäckebrot kann gefeiert werden: Harz-IV-Sanktionen landen vor Verfassungsgericht

Das Sozialgericht Gotha beurteilt Sanktionen gegen erwerbsfähige Hilfebedürftige als verfassungswidrig und verweist einen Fall von extremer Leistungskürzung an das Bundesverfassungsgericht. Die FAU Berlin begrüßt dies mit Nachdruck.

Mehr…

Gewerkschaftliche Beratung an der TU Berlin

Veröffentlicht am 02.06.2015 Kategorien: ,
Gewerkschaftliche Beratung an der TU Berlin

Die Bildungssektion der FAU Berlin bietet neuerdings gewerkschaftliche Beratungsgespräche an der TU Berlin an. Egal ob Studijob, WiMi oder SoMi, wir geben euch Hilfestellung und zeigen Möglichkeiten auf um eure Rechte gewerkschaftlich durchzusetzen.

Mehr…

Schwedische Schule: „Wir kümmern uns im Herbst darum, du musst dir keine Sorgen machen.“

Veröffentlicht am 28.05.2015 Kategorien: , ,
Schwedische Schule: „Wir kümmern uns im Herbst darum, du musst dir keine Sorgen machen.“

Heute vor genau einem Jahr wurde der gesamten Belegschaft der Schwedischen Schule Berlin gekündigt, und alle wurden aufgefordert, sich erneut auf ihre Stellen zu bewerben. Wie sich herausstellte, war dies eine bewusste Strategie, um kritische MitarbeiterInnen loszuwerden, denn alle haben ihre Stellen wiederbekommen, außer die zwei Gewerkschaftsmitglieder. Hier der offene Brief des ehemaligen Sport- und Naturwissenschaftlehrers der Schwedischen Schule Berlin, Johnny Hellquist.

„Wir kümmern uns im Herbst darum, du musst dir keine Sorgen machen.“ hieß es als ich am 21. Juni 2010 in Berlin war, um meinen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Als das neue Schuljahr dann anfing, gab es immer noch nichts zu unterschreiben.

Mehr…

Workplace Organizer Training May 30-31

Veröffentlicht am 26.05.2015
Workplace Organizer Training May 30-31

Berlin May 30-31: organizer training from The Foreigners' Section of FAU Berlin. It will be held in English and is open for FAU members/their co-workers/interested people.

The Organizer Training is a two day course that teaches you how to look at your workplace intentionally and transform it by challenging the power imbalance and restoring dignity to your working life.

Mehr…

Solidarität: Streik im Babylon Mitte

Veröffentlicht am 20.05.2015 Kategorien: , ,
Solidarität: Streik im Babylon Mitte

Nach einigen Jahren scheinbarer Ruhe befinden sich die MitarbeiterInnen des Kinos Babylon Mitte im Arbeitskampf. Die FAU Berlin unterstützt den angekündigten Streik der Beschäftigten im Babylon, zumal sie nach wie vor im Betrieb vertreten ist. Der jetzige Streik wird durch die ver.di-Betriebsgruppe organisiert.

Mehr…

Mall-Subunternehmen verliert erneut Anwalt

Veröffentlicht am 18.05.2015 Kategorien: ,
Mall-Subunternehmen verliert erneut Anwalt

Ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich gänzlich ungeniert? Das mag auf das Mall-Subunternehmen Metatec vielleicht zutreffen, bestritt es doch auch zuletzt in der Öffentlichkeit abermals, die in der FAU Berlin organisierten Arbeiter, die vor dem Arbeitsgericht um ihre Löhne kämpfen, beschäftigt zu haben. Die Suche nach Anwälten dürfte aber eventuell für das Subunternehmen immer schwieriger werden. Denn mittlerweile legte bereits die zweite Kanzlei ihr Mandat für das Subunternehmen im Fall der betrogenen Arbeiter nieder. Was sagt uns das über dieses „Unternehmen“?

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert, die wiederum Teil der Inter­nationalen ArbeiterInnen-Assoziation (IAA) ist. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Jeden 1. Freitag im Monat, 19 Uhr.
Offenes Büro: Jeden Freitag, 17-20 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Jeden 2. und 4. Freitag, 17-18 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail.
Mieterberatung: Jeden 4. Montag im Monat, 18-19 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende