Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die kämpferische Gewerkschaft

Als un­abhängige Basis­gewerkschaft wendet sich die FAU Berlin an alle ArbeiterInnen, sei es angestellt, selbständig, in Ausbildung, erwerbslos oder verrentet.

[Demonstration] Widersetzen – «Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» am 14. April

Veröffentlicht am 08.04.2018 Kategorien: ,
[Demonstration] Widersetzen – «Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» am 14. April

Am Samstag, den 14. April gehen wir gemeinsam mit Mieter*innen, Kiezinitiativen und außerparlamentarischen Gruppen aus allen Bezirken Berlins für eine solidarische Stadt auf die Straße. Als Basisgewerkschaft kämpfen wir für bezahlbaren Wohnraum und gegen Verdrängung – denn was nützt ein höherer Lohn, wenn er für die Miete draufgeht?

Mehr…

[Aktionstag] Freitag, der 13.: Demonstration «Deliveroo, shame on you!»»

Veröffentlicht am 23.03.2018 Kategorie:
[Aktionstag] Freitag, der 13.: Demonstration «Deliveroo, shame on you!»»

Breaking: Deliveroo gewinnt Arbeitsunrecht-Abstimmung, für Union Busting und Missachtung von Arbeiter*innenrechten!
Immer, wenn der Freitag auf den 13. fällt, veranstaltet aktion ./. arbeitsunrecht eine Abstimmung über das aktuell Arbeiter*innen-feindlichste Unternehmen. Dieses Mal hat Deliveroo “gewonnen”. Der Preis: Ein bundesweiter Aktionstag gegen Deliveroo.
In Berlin starten wir eine Fahrraddemo um 16.30 Uhr vom Oranienplatz – komm vorbei, fahr mit und zeig Deine Unterstützung für die Arbeiter*innen von Deliveroo! Oder komm einfach direkt zur Abschlusskundgebung um 18.00 Uhr vor der Deliveroo-Zentrale in der Schlesischen Str. 26.

Mehr…

Was hat sie bloß so ruiniert? Warum die Linke (vielen) zu ungeil ist

Veröffentlicht am 22.03.2018
Was hat sie bloß so ruiniert? Warum die Linke (vielen) zu ungeil ist

Anlässlich des zehnjährigen Relaunchs der FAU Berlin wird am 13. April der Tresen des FAU-Lokals zur Talkrunde. In angenehmer Atmosphäre werden da die unangenehmen Fragen diskutiert: Warum kriegt die (radikale) Linke eigentlich so wenig gerissen und schmort so häufig im eigenen Saft? Oder trifft das gar nicht zu und alles läuft famos? Eingeladen haben wir dafür Emily Laquer von der IL, die feministische Autorin Hannah Wettig und den Protestforscher Peter Ullrich. In die Nacht hinein fachsimpeln sie mit Julia Hoffmann und Holger Marcks (beide FAU Berlin) am Tresen über Marotten und Manieren der Linken. Deren (verschenktes) Potential wird dabei auch anhand von bewegtem und grafischem Anschauungsmaterial diskutiert. Für kurze Weile und feierliche Stimmung sorgt zudem die einköpfige Hausband Geigerzähler. Bier, Schaumwein und Cocktails stehen dem Publikum ebenso offen wie die Teilnahme an der Diskussion.

Mehr…

Make Syndicalism Great Again! Zehn Jahre Neustart der FAU Berlin – eine Bilanz

Veröffentlicht am 20.03.2018 Kategorie:
Make Syndicalism Great Again! Zehn Jahre Neustart der FAU Berlin – eine Bilanz

Heute vor zehn Jahren, am 20. März 2008, löste sich das Kultursyndikat der FAU Berlin auf. Es folgte damit dem Bildungssyndikat, das zuvor schon diesen Schritt vollzogen hatte, um im Allgemeinen Syndikat aufzugehen. Die FAU Berlin war damit als Lokalföderation – ein föderaler Zusammenschluss autonomer Syndikate – erst einmal Geschichte. Notwendig war die Bündelung in einem einzelnen Syndikat, weil sich die FAU Berlin regelrecht zerlegt hatte. Damit war aber auch eine Neuausrichtung eingeleitet, die zu einem bemerkenswerten Aufstieg des Berliner Syndikalismus führen sollte. An eine FAU Berlin, wie man sie heute kennt, als florierende Basisgewerkschaft, war damals jedenfalls nicht zu denken. Den Weg, den sie im vergangenen Jahrzehnt gegangen ist, lässt dieser Artikel eines langjährigen Mitglieds noch einmal Revue passieren.

Mehr…

„Wenn wir anhalten, steht die ganze Welt still“ –Zum feministischen Generalstreik in Spanien am 8. März

Veröffentlicht am 19.03.2018 Kategorien: , , ,
„Wenn wir anhalten, steht die ganze Welt still“ –Zum feministischen Generalstreik in Spanien am 8. März

„Gemeinsam streiken wir – gemeinsam schreiten wir voran!“ Unter diesem Motto hatte die CNT (Confederación Nacional del Trabajo) gemeinsam mit der CGT (Confederación General del Trabajo) und anderen progressiven Gewerkschaften zum feministischen Generalstreik am 8. März 2018 in Spanien aufgerufen. Mit überwältigendem Erfolg: Laut des Bündnisses kamen rund fünf Millionen Menschen dem Aufruf nach und legten ihre Arbeit nieder. Insbesondere an den Schulen und Universitäten kam der Betrieb weitgehend zum erliegen, aber auch der öffentliche Nahverkehr war stark eingeschränkt. Am Abend fanden in allen größeren Städten feministische Demonstrationen statt, an denen sich Hunderttausende beteiligten. Es war das erste Mal in der Geschichte Spaniens, dass Gewerkschaften im Rahmen der feministischen Bewegung zu einem solchen Streik am internationalen Frauentag mobilisierten.

Mehr…

Update: Syndikalistische Aktivitäten zum Frauen*kampftag 2018

Veröffentlicht am 03.03.2018 Kategorien: , ,
Update: Syndikalistische Aktivitäten zum Frauen*kampftag 2018

Die FAU Berlin ruft ihre Mitglieder auf, sich den Demonstrationen zum Internationalen Frauen*kampftag 2018 am 8. März anzuschließen. International rufen unter anderem unsere Schwestergewerkschaften USI in Italien die CNT in Spanien Frauengeneralstreiks am 8. März auf. Auch bundesweit ruft die Intitiative Fem*FAU zur Beteiligung auf. Zudem laden wir noch einmal zu unserer Veranstaltung "Syndikalistischer Feminismus gestern & heute" am Freitag den 9. März um 19 Uhr im FAU Lokal ein.

Mehr…

Am 3. März auf die Straße gegen den Krieg in Afrin

Veröffentlicht am 01.03.2018 Kategorien: , ,
Am 3. März auf die Straße gegen den Krieg in Afrin

Erneut ruft die FAU dazu auf, gegen den Angriffskrieg, den das autoritäre türkische Regime auf den Kanton Afrin in Nordsyrien ausführt, auf die Straße zu gehen. Unsere Solidarität gilt dem revolutionären Versuch einer besseren Gesellschaft in der Demokratischen Föderation Nordsyrien! Gegen den Krieg ruft ein breites Bündnis zur bundesweiten Demonstration für diesen Samstag auf. Wir sehen uns bei den schwarz-roten Fahnen!

Samstag, 12 Uhr | Alexanderplatz (Neptunbrunnen)

Mehr…

Eine Frage der Klasse

Veröffentlicht am 30.01.2018 Kategorien: ,
Eine Frage der Klasse

Hier dokumentieren wir den offenen Brief der (ehemals) Beschäftigten des Bildungs- und Sozialwerks des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg (BLSB) an den Vorstand des BLSB e.V. und den Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e.V. (LSVD)

Mehr…

Moral kann man nicht fressen – Runde drei für die Mall of Shame?

Veröffentlicht am 29.01.2018 Kategorie:
Moral kann man nicht fressen – Runde drei für die Mall of Shame?

Am vergangenen Donnerstag wurde die Berufungsklage eines Bauarbeiters der Mall of Shame gegen die Bauherrin HGHI vor dem Landesarbeitgericht abgewiesen, jedoch die Revision zugelassen und damit der Weg in die dritte Instanz des Bundesarbeitsgerichts geebnet. Der Kampf kann weitergehen. Es geht nicht nur um den geprellten Lohn, sondern um die Chance, einen Präzedenzfall zu schaffen, mit dem ausgebeutete ArbeiterInnen die Mindeststandards einfordern können, die ihnen zustehen.

Mehr…

[FAU] Solidarität mit Afrin!

Veröffentlicht am 29.01.2018 Kategorie:
[FAU] Solidarität mit Afrin!

Wir dokumentieren eine Erklärung des internationalen Sekretariats im Namen der Gewerkschaftsföderation FAU zur Situation in Nordsyrien in Solidarität mit der Demokratischen Föderation Nordsyrien (Federasyona Bakurê Sûriyê | اتحاد شمال سوريا و روج آفا) und in der Türkei von www.fau.org

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende