Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die kämpferische Gewerkschaft

Als un­abhängige Basis­gewerkschaft wendet sich die FAU Berlin an alle ArbeiterInnen, sei es angestellt, selbständig, in Ausbildung, erwerbslos oder verrentet.

Niemand ist vergessen! - Die FAU Berlin ruft zur Demo in Gedenken an Dieter Eich auf.

Veröffentlicht am 16.05.2018 Kategorie:
Niemand ist vergessen! - Die FAU Berlin ruft zur Demo in Gedenken an Dieter Eich auf.

Dieter Eich wurde Opfer seiner rechten Mörder, weil sie sein Leben für "unwert" hielten. Er wurde Opfer sozialdarwinistischer Ideologie, dem Hass auf Arme und Kranke. 18 Jahre nach der Tat fordern wir einen würdigen Ort zum Erinnern und Trauern, der zugleich ein sichtbares Zeichen gegen rechte Gewalt und soziale Ausgrenzung ist. Als klassenkämpferische Basisgewerkschaft unterstützt die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union Berlin das Bündnis "Niemand ist vergessen!" und ruft zur Demonstration in Berlin-Buch auf.

Mehr…

Gründung der Internationalen Arbeiter*innen Konföderation (IAK) in Parma

Veröffentlicht am 14.05.2018 Kategorie:
Gründung der Internationalen Arbeiter*innen Konföderation (IAK) in Parma

Am 13. Mai 2018 wurde unter minutenlangem Applaus die Gründung der internationalen Gewerkschaftskonföderation IAK in Parma (Italien) vollzogen. Delegierte aus sieben Ländern hatten sich drei Tage über Statuten und Arbeitsschwerpunkte verständigt, um dem globalisierten Kapitalismus und den autoritären Entwicklungen in Europa und den Amerikas endlich eine kämpferische Internationale syndikalistischer Gewerkschaften entgegenzustellen.

Mehr…

MallofShame: weitere Klage vom Arbeitsgerichts Berlin abgewiesen - Bundesarbeitsgericht wird abschließend klären

Veröffentlicht am 07.05.2018 Kategorie:

Im Zusammenhang mit der Mall of Shame wurde am 3. Mai 2018 die Klage eines weiteren Bauarbeiter gegen die HGHI Leipziger Platz GmbH & Co KG am Berliner Arbeitsgericht verhandelt.

Mehr…

TVStud-Streik: Die FAU ist wieder dabei

Veröffentlicht am 30.04.2018 Kategorien: ,
TVStud-Streik: Die FAU ist wieder dabei

Die FAU Berlin ruft ihre Mitglieder, die als studentische Beschäftigte an den Berliner Hochschulen arbeiten, dazu auf, sich im Mai und Juni 2018 wieder den TVStud-Streikmaßnahmen von verdi und GEW anzuschließen.

Mehr…

[Aufruf]: Gewerkschaftsdemonstration am 1. Mai um 9.30 Uhr am Hackeschen Markt

Veröffentlicht am 26.04.2018 Kategorie:
[Aufruf]: Gewerkschaftsdemonstration am 1. Mai um 9.30 Uhr am Hackeschen Markt

Die FAU Berlin ruft dieses Jahr wieder als Teil des klassenkämpferischen Blocks zur großen Gewerkschaftsdemonstration am 1. Mai auf. Treffpunkt ist ab 9.30 Uhr am Hackeschen Markt bei den schwarz-roten Fahnen der FAU. Der diesjährige 1. Mai steht unter dem Motto «Klassenkämpfe entfalten – Nationalismus, Sexismus und Rassismus bekämpfen».

Mehr…

Widerständig und solidarisch im Alltag – Organize! Antikapitalistische Demonstration im Wedding

Veröffentlicht am 22.04.2018 Kategorien: , , ,
Widerständig und solidarisch im Alltag – Organize! Antikapitalistische Demonstration im Wedding

Die FAU Berlin ruft nun zum dritten Jahr in Folge zur antikapitalistischen Demonstration am 30. April im Wedding auf. Startpunkt ist um 16 Uhr am U-Bahnhof Seestraße. Dieses Jahr steht die Demo unter dem Motto „Widerständig und solidarisch im Alltag“ – ganz im Sinne der FAU Berlin als Nachbarin im Wedding und als kämpferische Basisorganisation. Im Vorfeld gibt es eine Aktionswoche im Wedding. Beide Daumen hoch außerdem für die Idee des Demo-Vorbereitungskreises, einen Block für Kinder und Familien einzuplanen!
- Direniş ve Dayanışma Dolu bir Hayat için Antikapitalist Yürüyüş – Organize! -
مظاهرة مناهضة للرأسمالية ، المقاومة و التضامن في الحياة اليومية – نظموا بعضكم البعض
- Anti-capitalist Demonstration: For Resistance and Solidarity in Everyday Life – Organize! -

Mehr…

[Demonstration] Widersetzen – «Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» am 14. April

Veröffentlicht am 08.04.2018 Kategorien: ,
[Demonstration] Widersetzen – «Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn» am 14. April

Am Samstag, den 14. April gehen wir gemeinsam mit Mieter*innen, Kiezinitiativen und außerparlamentarischen Gruppen aus allen Bezirken Berlins für eine solidarische Stadt auf die Straße. Als Basisgewerkschaft kämpfen wir für bezahlbaren Wohnraum und gegen Verdrängung – denn was nützt ein höherer Lohn, wenn er für die Miete draufgeht?

Mehr…

[Aktionstag] Freitag, der 13.: Demonstration «Deliveroo, shame on you!»»

Veröffentlicht am 23.03.2018 Kategorie:
[Aktionstag] Freitag, der 13.: Demonstration «Deliveroo, shame on you!»»

Breaking: Deliveroo gewinnt Arbeitsunrecht-Abstimmung, für Union Busting und Missachtung von Arbeiter*innenrechten!
Immer, wenn der Freitag auf den 13. fällt, veranstaltet aktion ./. arbeitsunrecht eine Abstimmung über das aktuell Arbeiter*innen-feindlichste Unternehmen. Dieses Mal hat Deliveroo “gewonnen”. Der Preis: Ein bundesweiter Aktionstag gegen Deliveroo.
In Berlin starten wir eine Fahrraddemo um 16.30 Uhr vom Oranienplatz – komm vorbei, fahr mit und zeig Deine Unterstützung für die Arbeiter*innen von Deliveroo! Oder komm einfach direkt zur Abschlusskundgebung um 18.00 Uhr vor der Deliveroo-Zentrale in der Schlesischen Str. 26.

Mehr…

Was hat sie bloß so ruiniert? Warum die Linke (vielen) zu ungeil ist

Veröffentlicht am 22.03.2018
Was hat sie bloß so ruiniert? Warum die Linke (vielen) zu ungeil ist

Anlässlich des zehnjährigen Relaunchs der FAU Berlin wird am 13. April der Tresen des FAU-Lokals zur Talkrunde. In angenehmer Atmosphäre werden da die unangenehmen Fragen diskutiert: Warum kriegt die (radikale) Linke eigentlich so wenig gerissen und schmort so häufig im eigenen Saft? Oder trifft das gar nicht zu und alles läuft famos? Eingeladen haben wir dafür Emily Laquer von der IL, die feministische Autorin Hannah Wettig und den Protestforscher Peter Ullrich. In die Nacht hinein fachsimpeln sie mit Julia Hoffmann und Holger Marcks (beide FAU Berlin) am Tresen über Marotten und Manieren der Linken. Deren (verschenktes) Potential wird dabei auch anhand von bewegtem und grafischem Anschauungsmaterial diskutiert. Für kurze Weile und feierliche Stimmung sorgt zudem die einköpfige Hausband Geigerzähler. Bier, Schaumwein und Cocktails stehen dem Publikum ebenso offen wie die Teilnahme an der Diskussion.

Mehr…

Make Syndicalism Great Again! Zehn Jahre Neustart der FAU Berlin – eine Bilanz

Veröffentlicht am 20.03.2018 Kategorie:
Make Syndicalism Great Again! Zehn Jahre Neustart der FAU Berlin – eine Bilanz

Heute vor zehn Jahren, am 20. März 2008, löste sich das Kultursyndikat der FAU Berlin auf. Es folgte damit dem Bildungssyndikat, das zuvor schon diesen Schritt vollzogen hatte, um im Allgemeinen Syndikat aufzugehen. Die FAU Berlin war damit als Lokalföderation – ein föderaler Zusammenschluss autonomer Syndikate – erst einmal Geschichte. Notwendig war die Bündelung in einem einzelnen Syndikat, weil sich die FAU Berlin regelrecht zerlegt hatte. Damit war aber auch eine Neuausrichtung eingeleitet, die zu einem bemerkenswerten Aufstieg des Berliner Syndikalismus führen sollte. An eine FAU Berlin, wie man sie heute kennt, als florierende Basisgewerkschaft, war damals jedenfalls nicht zu denken. Den Weg, den sie im vergangenen Jahrzehnt gegangen ist, lässt dieser Artikel eines langjährigen Mitglieds noch einmal Revue passieren.

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende