Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die kämpferische Gewerkschaft

Als un­abhängige Basis­gewerkschaft wendet sich die FAU Berlin an alle ArbeiterInnen, sei es angestellt, selbständig, in Ausbildung, erwerbslos oder verrentet.

Protestbrief an die Berliner Wohlfahrtsverbände

Veröffentlicht am 14.11.2004 Kategorien: ,

Im Folgenden dokumentieren wir einen Protestbrief des Allgemeinen Syndikats der FAU-IAA Berlin an die Berliner Wohlfahrtsverbände vom 6.11.04. Dieser Brief soll diesen auf freundliche aber bestimmte Weise sagen was wir von deren Ankündigung halten ab dem nächsten Jahr tausende 1 Euro-Jobs zu schaffen. Wenn diese sogenannten Wohlfahrtsverbände sich auf Kosten der ärmsten dieser Stadt bereichern wollen, müssen sie mit unserem entschiedenen Widerstand rechnen und der wird nicht in Form von weiteren Briefen geäußert werden.

Mehr…

BZA macht Werbung für die FAU

Veröffentlicht am 11.11.2004 Kategorie:

Der Klassengegner, die Zeitarbeitsfirma JOB AG, die Mitglied in dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen e.V. (BZA) ist macht direkt Werbung für unsere anarchosyndikalistische Gewerkschaftsföderation Freie ArbeiterInnen Union (FAU).

Mehr…

offener Raum gegen Hartz IV jetzt jeden Dienstag von 9.00 bis 20.00 Uhr im FAU-Lokal

Veröffentlicht am 02.11.2004 Kategorien: , ,

Ab dem 9.11.04 ist das Lokal der FAU-IAA Berlin nun jeden Dienstag von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit wird es bei uns die Möglichkeit geben sich umfassend über die Auswirkungen von Hartz IV und Möglichkeiten des Widerstandes dagegen zu informieren. Außerdem trifft sich jeden Dienstag ab 16.00 Uhr die Anti-Hartz-AG der FAU-Berlin bei der es dann konkret um die Organisierung von Widerstand von unten geht.Ihr seit alle eingeladen mitzumachen.

Mehr…

Demo/ Kundgebung gegen Pferd Rüggeberg in Berlin (Marienfelde)

Veröffentlicht am 30.10.2004 Kategorien: ,

Wir trafen uns heute morgen im FAU-Lokal um uns gegen eine, auch in Spanien agierende, deutsche Firma zur Wehr zu setzen. Die streikenden ArbeiterInnen und GewerkschafterInnen kriegen nichtmal den für diese Region üblichen Tarif. Sie streiken nun schon seit einem Jahr. Mitglieder und Sympathisanten der FAU protestierten vor der Berlinrepräsentanz und verteilten dort das Flugblatt dazu, welches auch in Hannover verteilt wurde.

Mehr…

Die Erfolgsstory von PFERD -Rüggeberg und der Skandal bei Caballito Vitoria.

Veröffentlicht am 29.10.2004 Kategorien: ,

(Das Fettgedruckte stammt aus der Eigenwerbung der Firma PFERD-Rüggeberg. Der Teufel liegt allerdings im Detail. Auch hier gilt: Lesen Sie vor allem das Kleingedruckte!)

Die August Rüggeberg GmbH &Co.KG ist mit ihrer Mehrkämpferstrategie am Markt erfolgreich.
Aber nicht nur an den Produktmärkten kämpft PFERD Rüggeberg an vorderster Front. Am Arbeitsmarkt insbesondere im spanischen Baskenland, bei ihrer Tochter Caballito Vitoria zeigt Rüggeberg hingegen klassenkämpferische Qualitäten. Trotz anhaltend schwarzer Zahlen wurden und werden Beschäftigte entlassen und die Rest-Belegschaft mit Lohnsenkungen bedroht.

Mehr…

Protestschreiben gegen die Entlassung von Mitarbeitern der Putzmeister Madrid S.A.

Veröffentlicht am 27.10.2004 Kategorien: ,
Protestschreiben gegen die Entlassung von Mitarbeitern der  Putzmeister Madrid S.A.

Protest- und Solidaritätsadresse, erst auf Englisch und dann auf Deutsch.

Mehr…

Ausputz bei Putzmeister

Veröffentlicht am 27.10.2004 Kategorien: ,

Flugblatt gegen Putzmeister in Basdorf, das dort auf der Kundgebung und im Ort verteilt wurde.

Erklärung einiger Mitglieder der FAU-IAA, Lokalföderation Berlin, zu den Entlassungen bei Putzmeister Iberica S.A. Madrid.

Mehr…

Soliaktion für entlassene CNT-E GenossInnen bei Putzmeister

Veröffentlicht am 26.10.2004 Kategorien: ,

Es gibt am 27.11.2004 Proteste gegen die Entlassung wegen Gewerkschaftsgründung in Madrid. Da Putzmeister auch bei Berlin angesiedelt ist, ist internationale Solidarität zu üben kein grosses Problem und es sollte daher heute (am Mittwoch) ein Treffen "zur Direkten Solidarität" um 12 Uhr im FAU-Lokal in der Strassburger Strasse 38 geben.

Mehr…

"Streik statt Hartz - Solidarität mit den Streikenden in Bochum"*

Veröffentlicht am 19.10.2004 Kategorien: ,
 "Streik statt Hartz - Solidarität mit den Streikenden in Bochum"*

Soli-Aktion der Berliner FAU für die Wildcats bei Opel

Als wir über eine Solidaritätserklärung für den Opel-Streik geredet haben, dachten sich einige Berliner FAUistas, dass man
die Solidarität mit Praxis verbinden sollte, statt nur Papier zu produzieren.

Mehr…

An die Bochumer Opel-Beschäftigten

Veröffentlicht am 19.10.2004 Kategorien: ,

Solidaritätsadresse an die Kämpfenden Opelbeschäftigten in Bochum und weltweit.

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Wir kommen wieder!

Die FAU Berlin befindet sich gerade in einer Neustrukturierungsphase! Das bedeutet, dass wir einige unserer öffentlichen Aktivitäten herunterfahren, um uns auf die künftige Strategiefindung zu konzentrieren. Während dieser Zeit werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich weiterhin unterstützen. Wenn du als Mitglied Hilfe brauchst, dann kannst du dich gern an deine Sektion/Betriebsgruppe wenden - oder du schaust einfach freitags im offenen Lokal vorbei!

Einstieg und Beratung
Für die Einführung von Neumitgliedern sind die Sektionen oder Betriebsgruppen verantwortlich – fragt dort nach!
Immer am 4. Freitag im Monat gibt es Einführungen für Mitglieder, die keiner Sektion oder Betriebsgruppe angehören. Anmeldung unter .
Offenes FAU-Lokal: Freitags, 17.00–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30–19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende