Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Materialien / Audios/Videos / Wem gehört die Gewerkschaft?

Wem gehört die Gewerkschaft?

Veröffentlicht am 29.04.2010 Kategorien: , , ,
Dokumentation einer Veranstaltung im Haus der Demokratie. Auf dem Podium diskutieren Vertreter des Betriebsrats im Kino Babylon, Holger Marcks (FAU Berlin), Willy Hayek (Komitee für gewerkschaftliche Freiheit), Mustafa Efe (Betriebsrat und Alternative Liste bei der IG-Metall) über Gewerkschaftsfreiheit und -vielfalt in Deutschland. Von Freundeskreis Videoclips | Deutschland 2010 | 106 Minuten.

Im Spannungsfeld zwischen den Interessen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sollen Gewerkschaften als Vertreter der Erwerbstätigen agieren. Nach den Leitlinien der zur UNO gehörigen ILO und gemäß der Sozialcharta der EU ist eine Organisation eine Gewerkschaft, wenn sie von abhängig Beschäftigten freiwillig gebildet wird, gegnerfrei und sozial mächtig ist. In Deutschland weicht diese Definition allerdings von der gängigen Rechtssprechung ab. Hier können lediglich große Gewerkschaften ihreTariffähigkeit unter Beweis stellen. Am Beispiel des Arbeitskampfes im Kino Babylon Berlin Mitte wollen wir diskutieren, welche Gründe das hat, was die Einschränkung des Koalitionsrechts für die gewerkschaftliche Praxis bedeutet – und ob zentralistisch organisierte Gewerkschaften Ihrem Anspruch als Interessenvertretung überhaupt noch gerecht werden können.

Veranstalter: Humanistische Union, Internationale Liga für Menschenrechte, Repubikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein, FAU Berlin und die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte.

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende