Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Kämpfe / RuralFutures

RuralFutures

Eine Gruppe von Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität Berlin (TUB) sieht sich massiven Schikanen ausgesetzt, weil sie die Verbesserung ihrer Arbeitsbedingungen fordert.

Alle Meldungen

Klassenkampf kennt keine Grenzen! Arbeitskämpfe von Migrant*innen in der FAU Berlin

(Wann:: 28.04.2017 19:00Wo: FAU-Gewerkschaftslokal,…)

Eine Veranstaltung im Vorfeld des internationalen Aktionstags zum Thema Arbeit und Migration am 1. Mai. Mit Arbeiter*innen aus der FAU Berlin. Auf Englisch.… » Weiterlesen

Mehr…

Ausbeutung an der Technischen Universität Berlin

(Wann:: 06.03.2017 19:00Wo: Moviemento…)

Filmvorführung und Diskussion mit Vertreter_innen der Hochschulgewerkschaft unter_bau, der Bildungssektion der FAU Berlin und anderen. Film: Ausbeutung… » Weiterlesen

Mehr…

TU Konflikt: Grundsätzliche Herausforderungen bleiben

(18.12.2016)

Zum Abschluss eines langen Arbeitskonflikts mit der Technischen Universität Berlin (TUB) hat die FAU Berlin einen passablen Vergleich vor dem Arbeitsgericht… » Weiterlesen

Mehr…

Der lange Atem der Gimena V.

(28.11.2016)
Der lange Atem der Gimena V.

"Wissenschaftliche Mitarbeiter leiden unter prekären Verhältnissen. Warum organisieren sie sich nicht? Gewerkschaften können helfen, zeigt ein Fall… » Weiterlesen

Mehr…

"Das hält uns nicht auf"

(24.11.2016)
"Das hält uns nicht auf"

SMALL TALK von Valentin Domann zum TU-Konflikt der FAU Berlin… » Weiterlesen

Mehr…

"Ausbeutung an der TU Berlin" - Filmvorführung mit Diskussion

(Wann:: 09.12.2016 19:00Wo: Technische…)

Im einem 17minütigen Video berichten zwei Doktorand_innen der TU Berlin von Ausbeutung, unsicheren Arbeitsbedingungen und Mobbing während ihrer Feldforschung… » Weiterlesen

Mehr…

Aktivierende Umfrage zu Arbeitsbedingungen von Promovierenden

(22.11.2016)
Aktivierende Umfrage zu Arbeitsbedingungen von Promovierenden

In der kommenden Woche steht der erste Gerichtstermin unserer Kolleginnen an, die die Technische Universität auf Versetzung und Schmerzensgeld wegen Mobbing… » Weiterlesen

Mehr…

Pleiten, Pech und Ekelpannen bei TU-Projekt

(07.11.2016)
Pleiten, Pech und Ekelpannen bei TU-Projekt

"Horror Erlebnis" Der Berliner Kurier berichtet vom Fall der TU-Wissenschaftlerinnen… » Weiterlesen

Mehr…

[Labournet.tv] Die TU-Wissenschaftlerinnen berichten

(24.10.2016)
[Labournet.tv] Die TU-Wissenschaftlerinnen berichten

Am 13. Oktober reichten Wissenschaftlerinnen eines Forschungsprojekts der Technischen Universität (TU) Berlin mit Hilfe der FAU Berlin Klage auf Schmerzensgeld… » Weiterlesen

Mehr…

Unzumutbare Zustände bei Exkursion in Südamerika?

(24.10.2016)
Unzumutbare Zustände bei Exkursion in Südamerika?

Streit um Exkursion nach Südamerika: Doktorandinnen der TU Berlin beklagen Hygienemängel, Druck bei der Feldforschung und Mobbing - und fordern Schmerzensgeld.… » Weiterlesen

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter faub-kontakt@fau.org.
ALG-II-Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–19.00 Uhr. Beratung bei Konflikten mit dem Jobcenter oder wenn du deinen Bescheid nicht verstehst.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende