Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Termine / Vortrag: Etwas ganz Anderes? Alternativen im Arbeitskampf

Vortrag: Etwas ganz Anderes? Alternativen im Arbeitskampf

Wann: 15.01.2018 18:00 Wo: Unter den Linden 6 (Raum 2097)
Auch die FAU unterstützt inhaltlich wie auch finanziell ihre Mitglieder, sich am Arbeitskampf um einen Tarifvertrag für studentische Mitarbeiter_innen zu beteiligen und versucht den studentischen Beschäftigten solidarisch den Rücken zu stärken. Was das heißt, wollen wir mit euch diskutieren, und Einblick geben, wie Gewerkschaftsarbeit an der Basis funktioniert und welche Alternativen sich im Arbeitskampf bieten können.

Termindetails

Wann

15.01.2018
von 18:00 bis 20:00

Wo

Unter den Linden 6 (Raum 2097)

Termin übernehmen

Bildungsarbeit fängt bei der kleinsten Gruppe an. Die Tarifverhandlungen für TVStud in den letzten Monaten, und die letzten Ereignisse und Drohungen von seiten einer Universität angesichts des kommenden Streiks haben gezeigt, wie wichtig es ist, sich gemeinsam und aktiv zu organisieren und erfolgreiche Basisarbeit an den Universitäten zu betreiben, ohne sich einschüchtern zu lassen. An Unis, wo meist die Einteilung in Statusgruppen eine übergreifende Organisierung nicht zulässt, kann es also doch möglich sein, dass Studierende solidarisch mit allen Kolleg*innen im Bildungsbetrieb streiken können. Wir sind in der FAU organisiert: hier soll Platz sein für alle Leute aus dem Bildungsbereich, die die Verhältnisse überwinden wollen, egal, welcher Statusgruppe sie angehören. Ein Arbeitskampf kann entschiedener und unkonventioneller geführt werden, wenn wir versuchen, Alltagsprobleme und Lebensbedingungen mit gewerkschaftlicher Arbeit in Einklang zu bringen, Vereinzelung überwinden und gemeinsam agieren. Die FAU arbeitet kämpferisch, basisdemokratisch und solidarisch. Auch die FAU unterstützt*inhaltlich wie auch finanziell ihre studentischen Mitglieder, sich am Arbeitskampf und Streik zu beteiligen und versucht den studentischen Beschäftigten solidarisch den Rücken zu stärken. Was das heißt, wollen wir mit euch diskutieren, und Einblick geben, wie Gewerkschaftsarbeit an der Basis funktioniert und welche Alternativen sich im Arbeitskampf bieten können. 

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Darf's ein bisschen mehr sein?" anlässlich der studentischen Streiks statt. Die Reihe wird von den huuls - Humboldt Universität Undogmatische Linke Studierende organisiert.

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende