Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Termine / Scheinselbstständig? Kenne deine Rechte!

Scheinselbstständig? Kenne deine Rechte!

Wann: 26.09.2014 19:00
Kategorien: ,
Eine Veranstaltung der Sektion Medien

Termindetails

Wann

26.09.2014
von 19:00 bis 21:00

Termin übernehmen

ArbeitgeberInnen wollen immer neue Wege finden, Geld zu sparen, und Sozialbeiträge und Lohnsteuer kann man schön einsparen, wenn man Lohnabhängige als freie Mitarbeitende beschäftigt, anstatt sie fest anzustellen. Hat ein Auftragnehmer z.B. nur einen Auftraggeber, ist das Arbeitsverhältnis dauerhaft, mit festen Arbeitszeiten und einem festen Monatsgehalt, kann es gut sein, dass es sich um ein scheinselbstständiges Arbeitsverhältnis handelt. Dies kommt besonders oft im Bau- und Reinigungsgewerbe vor, sowie auch gerade in der Medienbranche. Da der Auftragnehmer selbst für Kranken- und Rentenversicherung aufkommen muss, heißt es - insbesondere in Berufen mit geringeren Löhnen - langfristig oft Altersarmut, und dass im Risikofall ausschließlich auf Sozialhilfe zurückgegriffen werden kann. Bei Scheinselbstständigkeit ist jedoch ausnahmsweise das Arbeitsrecht stark auf Seiten der Arbeitnehmenden. Wird ein scheinselbstständiges Arbeitsverhältnis von den Behörden festgestellt, kann dies ganz arge Konsequenzen für den Auftraggeber haben. Der Auftragnehmer wird dann plötzlich zum Angestellten, auch im Nachhinein. Der Auftraggeber muss Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer nachzahlen, für bis zu vier Jahre, was kleinere Unternehmen durchaus ruinieren kann. Dies öffnet natürlich auch für Möglichkeiten, eine Drohnung mit Scheinselbstständigkeitsprüfung als Druckmittel bei Arbeitskonflikten zu verwenden! An diesem Abend werden wir klären, was Scheinselbstständigkeit ist, und wir besprechen außerdem praktische Möglichkeiten in Arbeitskonflikten bei Scheinselbstständigen.

Eine Veranstaltung der Sektion Medien.

 

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter faub-kontakt@fau.org.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende