Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Termine / „Mietrebellen“ - Wie geht politischer Dokumentarfilm (und zu welchem Zweck betreiben wir ihn)?

„Mietrebellen“ - Wie geht politischer Dokumentarfilm (und zu welchem Zweck betreiben wir ihn)?

Wann: 16.01.2015 19:00 Wo: FAU-Gewerkschaftslokal, Lottumstr. 11, 10119 Berlin (U2 Rosa-Luxemburg-Platz oder U8 Rosenthaler Platz)
Kategorien: ,
Zu Gast sind die FilmemacherInnen Gertrud Westenberg und Matthias Coers.

Termindetails

Wann

16.01.2015
von 19:00 bis 21:00

Wo

FAU-Gewerkschaftslokal, Lottumstr. 11, 10119 Berlin (U2 Rosa-Luxemburg-Platz oder U8 Rosenthaler Platz)

Termin übernehmen

Politische DokumentarfilmerInnen gibt es viele - von ihrer Arbeit leben die wenigsten. Wie begreifen wir unsere Arbeit - als Job, Berufung oder als politischen Aktivismus? Müssen wir uns zwischen sozialer Bewegung und professionellen Anspruch entscheiden? Welche Möglichkeiten und Probleme bieten die bestehenden Finanzierungsmöglichkeiten?
Über diese Fragen diskutieren wir mit den beiden FilmemacherInnen Gertrud Westenberg und Matthias Coers, deren Film „Mietrebellen“ (2014) wir als Beispiel für einen aktuellen politischen Dokumentarfilm zeigen. Ihr Film beleuchtet die Mieterkämpfe in Berlin der vergangenen Jahre.

http://mietrebellen.de/film

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter faub-kontakt@fau.org.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende