Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Termine / Die autoritäre Entwicklung in Ungarn – ideologische, soziale und ökonomische Hintergründe

Die autoritäre Entwicklung in Ungarn – ideologische, soziale und ökonomische Hintergründe

Wann: 11.02.2016 20:00 Wo: Im Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin-Friedrichshain – direkt am Boxhagener Platz (U5 Samariterstraße).
Kategorien: ,
Infoveranstaltung, Buchvorstellung und Diskussion mit dem Buchautoren Holger Marcks

Termindetails

Wann

11.02.2016
von 20:00 bis 22:00

Wo

Im Zielona Góra, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin-Friedrichshain – direkt am Boxhagener Platz (U5 Samariterstraße).

Termin übernehmen

Seit 2010 hat sich die Situation in Ungarn zur Entwicklung eines autoritären Staat deutlich verschärft hat. Was die mit einer großen Machtfülle regierende Fidesz als »nationale Revolution« bezeichnet, ist Ausdruck einer völkischen Agenda, die alle Bereiche der Gesellschaft erfasst hat. Dazu trägt auch die faschistische Jobbik bei, die als drittstärkste Kraft im Parlament vertreten ist. Mit ihren Garden – eine direkte Reminiszenz an die nationalsozialistischen Pfeilkreuzler – hat sie das gesellschaftliche Klima, aus dem Antiziganismus und Antisemitismus nicht wegzudenken sind, maßgeblich geprägt.

Die Veranstaltung ist Teil einer Reihe zur „Extremen Rechten in Europa“ durchgeführt durch die Gruppe Motorcicleta Sputnik Berlin

Eintritt frei, anschließend Tresen von und für linke Motorradfahrende, Interessierte und Gäste. Dazu gute Musik, Cocktails und Kicker.

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe unter: http://sputnik-berlin.de/

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter .
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende