Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressespiegel / Weiterer Sieg für Arbeiter im Lohnprozess an der Mall of Berlin

Weiterer Sieg für Arbeiter im Lohnprozess an der Mall of Berlin

Von Elmar Schütze | Berliner Zeitung |
Erneut siegt ein um den Lohn geprellter rumänischer Bauarbeiter vor Gericht. Ihm stehen jetzt mehr als 7400 Euro zu. Bereits vor einer Woche hatten zwei Kollegen Recht erhalten.

Iancu hat den Kontakt zur Freien Arbeiter-Union (FAU) gesucht, einer winzigen Gewerkschaftsföderation mit nur einigen hundert Mitgliedern. Die FAU machte sich für die Rumänen stark, organisierte Demonstrationen vor dem frisch eröffneten Shopping-Center (damals wurde der Spruch „Mall of Shame“ geprägt) und stellte den Kontakt zu Anwalt Sebastian Kunz her.

Für die Prozesse versorgte die FAU den Arbeitsrechtler mit Zeugenaussagen über gemachte Zusagen. „Das war wichtig, schließlich haben viele Mandanten keine schriftlichen Unterlagen oder Arbeitsverträge“, sagt Kunz. Ohnehin sei es kompliziert, im Konstrukt aus Unternehmen und Subunternehmen den Überblick zu behalten, wer wen zu welchen Konditionen beschäftigte. Die aktuell beklagte Firma ist ein Subunternehmen, die Openmallmaster GmbH.

Weiterlesen? Hier geht's zum Originalbericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30 Uhr – 19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende