Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressespiegel / Mall of Berlin – Streit um Löhne vor Gericht

Mall of Berlin – Streit um Löhne vor Gericht

Kategorie:
Von Katrin Bischoff | Berliner Zeitung |
Prestigeobjekt Mall of Berlin: Das Arbeitsgericht Berlin verhandelt in dieser Woche erste Klagen von rumänischen Bauarbeitern. Bei der Errichtung der Mall of Berlin sollen sie teilweise oder ganz um ihren Lohn geprellt worden sein.

Aus dem Artikel:

"Die FAU hat den Bauarbeitern auch den Anwalt vermittelt, der am 16. und am 24. März die Klagen beim Arbeitsgericht eingereicht hat. „Wir haben schon seit einiger Zeit auf die Missstände beim Bau der Mall of Berlin aufmerksam gemacht und der Arbeitssenatorin Dilek Kolat dazu einen offenen Brief übergeben“, sagt FAU-Sprecher Stefan Kuhnt. Nach seinen Worten sind viele der betroffenen Bauarbeiter längst völlig desillusioniert und von ihrem letzten Geld nach Hause gefahren. „Niemand von ihnen kann hier eigentlich monatelang mittellos ausharren und warten, bis sein Fall vor Gericht entschieden ist“, sagt Kuhnt."

Weiterlesen? Hier geht's zum Originalbericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende