Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressespiegel / Mall of Berlin: Arbeiter warten weiter auf Lohn

Mall of Berlin: Arbeiter warten weiter auf Lohn

Von Veronica Frenzel | Tagesspiegel |
Die beim Bau der Mall of Berlin um ihren Lohn geprellten rumänischen Wanderarbeiter zählen jetzt die Tage. Beim Prozess vor dem Amtsgericht erwirkte ihr Anwalt am Freitag ein Urteil, gegen das die säumige Firma eine Woche lang Einspruch einlegen kann.

Aus dem Artikel:

"Die beiden Subunternehmer erklärten sich im November schließlich bereit, jedem Arbeiter 500 Euro Abschlagszahlung zu zahlen. Die Rumänen ließen sich jedoch nicht auf den Deal ein, ihnen stand schließlich viel mehr Geld zu. Durch einen Bekannten gerieten sie an die Gewerkschaft Freie Arbeiter Union (FAU), die sich seitdem für sie einsetzt und auch den Anwalt organisiert hat."

Weiterlesen? Hier geht's zum Originalbericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende