Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressespiegel / Fahrradbotendienst in der Gig-Economy – Prekäre Beschäftigung 2.0

Fahrradbotendienst in der Gig-Economy – Prekäre Beschäftigung 2.0

Kategorie:
Von Tobias Finger | Bikecitizens |
Ausführlicher Artikel über die beginnende Organisierung der Fahrer*innen.
Fahrradbotendienst in der Gig-Economy – Prekäre Beschäftigung 2.0

Bikecitizens

Auszug:

"„Es ist ein Job der Spaß macht, mit dem sich die Fahrer/innen identifizieren“, sagt Clemens Melzer, Berliner Pressesekretär der anarchosyndikalistischen Basisgewerkschaft Freie Arbeiter Union (FAU), in der sich die Kurierfahrer/innen organisieren, dem Tagesspiegel. In der Theorie sitzt man jeden Tag im Sattel und bringt gutes Essen unter die Leute. Doch die Realität sind nicht so rosig aus, weiß Melzer: „Viele würden gerne dabeibleiben, wenn die Konditionen besser wären.“"

Weiterlesen? Hier geht's zum Originalbericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr.
Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende