Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressespiegel / Bullerbü für alle

Bullerbü für alle

Kategorien: ,
Von Antje Lang-Lendorff | Taz |
Die taz berichtet über den fünfjährigen Geburtstag des Regenbogenfamilienzentrum und lässt den Arbeitskonflikt nicht unerwähnt:

Aus dem Artikel:

Streit im Lesben- und Schwulenverband (LSVD)

Ende 2017 eskalierte ein Streit zwischen MitarbeiterInnen und Geschäftsführung und Vorstand des Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg. Die MitarbeiterInnen forderten bessere Arbeitsbedingungen, unter anderem eine Entfristung ihrer Verträge. Die Geschäftsführung lehnte das ab und verwies darauf, dass die nötigen Gelder vom Senat noch nicht beschlossen seien. Es kam zum Warnstreik.

Zum Januar verließen drei von vier Mitarbeiterinnen das Regenbogenfamilienzentrum. Auch Leiterin Constanze Körner, selbst unbefristet beschäftigt, entschied sich zu gehen. „Das Regenbogenfamilienzentrum war mein Baby“, sagt sie. Aber die Machtstrukturen und den menschlichen Umgang beim LSVD Berlin-Brandenburg habe sie nicht weiter unterstützen wollen. Inzwischen hat sie einen eigenen Verein gegründet, „Lesben leben Familie“ (www.leslefam.de). Die verbliebene Mitarbeiterin, Stephanie Wolfram, übernahm die Leitung. (all)

Weiterlesen? Hier geht's zum Originalbericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende