Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressemitteilungen / [Mall of Shame] Zwischensieg bei Klagen

[Mall of Shame] Zwischensieg bei Klagen

Veröffentlicht am 10.04.2015 Kategorien: ,
Erste Löhne durch Versäumnisurteil in Aussicht. Basisgewerkschaft sieht sich bestätigt.

Am heutigen Freitag, den 10. April, wurden vor dem Arbeitsgericht Berlin die Klagen von zwei Bauarbeitern der Mall of Berlin verhandelt, die dort um ihren Lohn betrogen wurden. Da das dubiose Subunternehmen „openmallmaster GmbH“ bei der Güteverhandlung nicht anwesend war, sprach der Richter auf Antrag des Anwalts ein Versäumnisurteil aus. Sollte binnen einer Woche dagegen kein Widerspruch erfolgen, wird das Urteil rechtskräftig.

„Wir fühlen uns bestätigt“, kommentiert Stefan Kuhnt, ein Sprecher der Arbeitsgruppe „Mall of Shame“ in der Freien ArbeiterInnen-Union Berlin den Tag. „Heute zeigte sich einmal mehr, auf was für zwielichtige Klitschen Andreas Fettchenhauer mit seiner FCL seinerzeit setzte. Bis heute haben wir von dieser angeblichen Firma kein seriöses Lebenszeichen gesehen.“ Die Basisgewerkschaft protestierte in der Vergangenheit immer wieder gegen die mittlerweile insolvente ex-Generalübernehmerin Fettchenhauer Controlling & Logistics GmbH und ihren Geschäftsführer Andreas Fettchenhauer sowie gegen Mall-Investor Harald Huth.

Kritisch bemerkt die Basisgewerkschaft die teilweise geglückten Versuche des DGB die Klagen und den Protest für sich zu reklamieren. Die FAU Berlin kritisierte schon im Dezember 2014 den DGB für solche Versuche und der Unterschlagung der FAU Berlin, die alleinig die Arbeiter mit ihrer Kanzlei vor das Arbeitsgericht begleitete und die Klagen logistisch ermöglichte und mit vorbereitete. Auch die Proteste wurden alleine durch die FAU Berlin und UnterstützerInnen organisiert. „Peinlich, dass der DGB das nötig hat. Eine Solidarisierung statt einer Okkupierung hätten wir sehr begrüßt“, bewertet Kuhnt diesen Umstand.

Die nächsten Güteverhandlungen gegen die openmallmaster GmbH aus Frankfurt und die Metatec-Fundus GmbH aus Berlin stehen am 14. und 20. April an.


Berlin den 10.04.2015

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende