Skip to content. | Skip to navigation

Sections
You are here: Home / Pressroom / Press releases / Das Schweigen brechen: Gewerkschaft informiert zur Ausstellungseröffnung

Das Schweigen brechen: Gewerkschaft informiert zur Ausstellungseröffnung

Published on Mar 23, 2012 Tags: ,
Beschäftigte im Jüdischen Museum Berlin (JMB) beklagen jahrelangen Lohnstillstand. Bisher hatten sie es auf die stille Art versucht: Abseits der Öffentlichkeit hatten Beschäftigte des Besucherservice im Jüdischen Museum Berlin, sog. "Hosts", den seit Jahren unveränderten Lohn bemängelt und eine Erhöhung desselben angemahnt. Versehen wird der Besucherservice als Dienstleistung von einem mittelständischen Subunternehmen, bei dem die Hosts angestellt sind.

In einem Brief an den Stiftungsrat des Museums schreibt die Betriebsgruppe von Hosts bereits im Oktober 2011: "Der geringe Stundenlohn von 7,50 Euro, ohne Zulagen z.B. für das Wochenende, wurde seit Bestehen des Hauses nie angehoben. [...] wir stoßen an die Grenzen unserer finanziellen Belastbarkeit”. Rund 100 Hosts, also etwa zwei Drittel, unterstützten per Unterschrift die Problematisierung dieses Zustands. Im Zuge der öffentlichen Neuausschreibung der Dienstleistung "Besucherservice" hatten sie auf eine Berücksichtigung ihrer Interessen gehofft. Doch verbessert hat sich seither nichts. Deshalb haben gestern zur Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung "Berlin Transit" solidarische Gewerkschaftsmitglieder der Freien ArbeiterInnen-Union Berlin das interessierte Publikum informiert.

Stronger together

Click here to get to the FAU Berlin's English membership formThe FAU Berlin is an independent grassroots union. It is part of the German Free Workers' Union (FAU) federation. Join us, take part, get active.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Intro and advice
Introductory seminar: FAU – How does it work? - Cancelled until further notice.
Open FAU office: Cancelled until further notice.
union help desk: always on the 2. and 4. Friday of the month, 6:30 – 7:30 PM.
Please read first!
Tenant rights help desk: Cancelled until further notice.
Advice for worker and business collectives: See the advice page (german) of the union coop // federation.
Follow us on...
Donations welcome

Name: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Reason for payment: Donation