Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Presse / Pressemitteilungen / Das Schweigen brechen: Gewerkschaft informiert zur Ausstellungseröffnung

Das Schweigen brechen: Gewerkschaft informiert zur Ausstellungseröffnung

Veröffentlicht am 23.03.2012 Kategorien: ,
Beschäftigte im Jüdischen Museum Berlin (JMB) beklagen jahrelangen Lohnstillstand. Bisher hatten sie es auf die stille Art versucht: Abseits der Öffentlichkeit hatten Beschäftigte des Besucherservice im Jüdischen Museum Berlin, sog. "Hosts", den seit Jahren unveränderten Lohn bemängelt und eine Erhöhung desselben angemahnt. Versehen wird der Besucherservice als Dienstleistung von einem mittelständischen Subunternehmen, bei dem die Hosts angestellt sind.

In einem Brief an den Stiftungsrat des Museums schreibt die Betriebsgruppe von Hosts bereits im Oktober 2011: "Der geringe Stundenlohn von 7,50 Euro, ohne Zulagen z.B. für das Wochenende, wurde seit Bestehen des Hauses nie angehoben. [...] wir stoßen an die Grenzen unserer finanziellen Belastbarkeit”. Rund 100 Hosts, also etwa zwei Drittel, unterstützten per Unterschrift die Problematisierung dieses Zustands. Im Zuge der öffentlichen Neuausschreibung der Dienstleistung "Besucherservice" hatten sie auf eine Berücksichtigung ihrer Interessen gehofft. Doch verbessert hat sich seither nichts. Deshalb haben gestern zur Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung "Berlin Transit" solidarische Gewerkschaftsmitglieder der Freien ArbeiterInnen-Union Berlin das interessierte Publikum informiert.

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Wir kommen wieder!

Die FAU Berlin befindet sich gerade in einer Neustrukturierungsphase! Das bedeutet, dass wir einige unserer öffentlichen Aktivitäten herunterfahren, um uns auf die künftige Strategiefindung zu konzentrieren. Während dieser Zeit werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich weiterhin unterstützen. Wenn du als Mitglied Hilfe brauchst, dann kannst du dich gern an deine Sektion/Betriebsgruppe wenden - oder du schaust einfach freitags im offenen Lokal vorbei!

Einstieg und Beratung
Für die Einführung von Neumitgliedern sind die Sektionen oder Betriebsgruppen verantwortlich – fragt dort nach!
Immer am 4. Freitag im Monat gibt es Einführungen für Mitglieder, die keiner Sektion oder Betriebsgruppe angehören. Anmeldung unter .
Offenes FAU-Lokal: Freitags, 17.00–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30–19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende