Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Wir kündigen in unter 10 Minuten ... Schäm dich Gorillas!

Wir kündigen in unter 10 Minuten ... Schäm dich Gorillas!

Veröffentlicht am 08.10.2021 Kategorien: , , , ,
Statt sich um arbeitsvertragliche Mindeststandards zu kümmern, nimmt der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas die wieder entbrannten Streiks als Anlass, um mehrere hundert Beschäftigte fristlos zu kündigen. Wir sagen es reicht – und erklären uns solidarisch mit allen gefeuerten Arbeiter*innen!

Seit den ersten von den Arbeiter*innen spontan selbst organisierten Streiks hat sich wenig an den Forderungen geändert: Immer noch geht es um willkürliche Kündigungen, nicht pünktliche oder nicht vollständige Bezahlung des Lohns, schlechte Schichtplanung, unsichere Ausrüstung, zu schwere Rucksäcke, Belästigung und Diskriminierung. Arbeiter*innen in drei Berliner Warehouses hatten genug von ständigen Versprechungen und Start-up-Ideologie, und traten Ende letze Woche wieder in den Streik. Das Unternehmen antwortete auf seine Weise: Mit massenweisen fristlosen Kündigungen.

Die Probleme sind bei vielen Lieferdiensten die selben wie unser aktueller Kampf bei Cycle Logistics zeigt - umso wichtiger ist es das Recht der Arbeiter*innen sich kollektiv zu organisieren und zur konkreten Beseitigung eines Missstands notfalls auch zu streiken klar zu verteidigen. Die europäische Grundrechtscharta garantiert im Prinzip ein individuelles Grundrecht auf Streik - dem müssen jetzt deutsche Gerichte folgen.

Für die betroffenen Arbeiter*innen heißt es erstmal konkret solidarische Hilfe zu organisieren und vor allem sich nicht wie im deutschen Arbeitsrecht vorgesehen vereinzeln zu lassen. Wir stehen in engem Austausch mit unseren Mitgliedern vor Ort und rufen weiterhin alle zur Unterstützung der kollektiven Aktionen auf!

→ Überblick über alle Aktivitäten bei Gorillas seit Jahresanfang sowie Einschätzungen zum deutschen Streikrecht: https://www.fau.org/artikel/was-geht-ab-bei-gorillas

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30 Uhr – 19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende