Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bleiberecht! Was sonst?!

Bleiberecht! Was sonst?!

Veröffentlicht am 02.07.2014 Kategorien: , ,
Die FAU Berlin solidarisiert sich mit dem Protest der Flüchtlinge in Kreuzberg und begrüßt die vielfältige Unterstützung aus Nachbarschaft und von AktivistInnen. Wir fordern: Bleiberecht für alle! In diesem Fall ist dies nach §23 des AufenthG: einen Aufenthaltsstatus aus humanitären Gründen möglich. Dies ist auf Senatsebene umsetzbar.

Wir verurteilen den aktiven Rechtsbruch des Senats, indem sich nicht einmal an die getroffenen Vereinbarungen des Einigungspapiers vom Oranienplatz gehalten wurde. Während der Kampf um ein menschenwürdiges Leben als „Erpressung“ verunglimpft wird, begehen staatliche Ebenen Rechtsbruch und spielen mit dem Leben von Menschen. Das Verhalten des einstigen DDR-Flüchtlings und heutigen „christlichen“ Innensenators Frank Henkel, der seit Monaten auf Räumung drängt, kann nur als menschenverachtend interpretiert werden. Die FAU Berlin unterstützt daher folgende Petition:


https://www.change.org/de/Petitionen/frank-henkel-unterst%C3%BCtzt-die-forderungen-der-refugees-vom-dach-der-gerhart-hauptmann-schule?recruiter=25482154&utm_campaign=mailto_link&utm_medium=email&utm_source=share_petition

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende