Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bist du eine schwangere Frau oder ein Fetusbehälter? - Gegen den "Marsch für das Leben" in Berlin!

Bist du eine schwangere Frau oder ein Fetusbehälter? - Gegen den "Marsch für das Leben" in Berlin!

Veröffentlicht am 10.09.2015 Kategorien: , ,
Für den 19. September 2015 mobilisiert der "Bundesverband Lebensrecht" (BVL) wieder zu einem "Marsch für das Leben" in Berlin. Der Marsch ist einer der wichtigsten öffentlichen Auftritte der selbsternannten "LebensschützerInnen" und verbindet eine breite reaktionäre, antifeministische und fundamentalistische Bewegung, die sich im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung kontinuierlich verfestigt. Die AbtreibungsgegnerInnen sollen nicht ungestört ihre antifeministischen und reaktionären Positionen verbreiten dürfen - die Gender-AG der FAU Berlin ruft daher zur Unterstützung der Gegendemo auf!

Betroffen von der Forderung des BVL nach einem generellen Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen sind vor allem Frauen, Trans- und Interpersonen. Der BVL will dass ihre Möglichkeiten, darüber zu entscheiden, ob sie eine Schwangerschaft austragen wollen oder nicht, noch weiter eingeschränkt werden sollen. Die AbtreibungsgegnerInnen sollen nicht ungestört ihre antifeministischen und reaktionären Positionen verbreiten dürfen - wir rufen auf zu der Gegendemo.

Anders als oft angenommen gilt eine Abtreibung auch in Deutschland gemäß §218 Strafgesetzbuch weiterhin als Straftat, die nur unter bestimmten Voraussetzungen straffrei bleibt. Wer abtreiben will, muss sich zwangsweise von staatlich anerkannten Stellen beraten lassen und danach drei Tage warten, bevor der Eingriff vorgenommen wird. Diese Regelung bedeutet eine staatlich institutionalisierte Entmündigung von Frauen*, die nicht selbst über ihren Körper und ihre Lebensplanung entscheiden dürfen.

Als SyndikalistInnen wollen wir Hierarchien und Machtstrukturen niederreißen, und dazu gehören solche, die Frauen* benachteiligen. Die Selbstbestimmung über den eigenen Körper ist ein Menschenrecht. Keine Frau* ist frei, die nicht selbst entscheiden darf, was das beste für sie selbst und ihre Familie ist, und die bewusste Entscheidung treffen darf, ob sie ein Kind gebären will oder nicht. Wir sind für das Recht auf eine frei zugängliche, sichere und legale Abtreibung für alle, ohne wenn und aber.

Daher unterstützen wir den Aufruf gegen den „Marsch für das Leben“ am 19. September 2015!


Gegendemo: Samstag 19. September, 11.00 Uhr, S-Bhf. Anhalter Bahnhof


Die Gender-AG der FAU Berlin

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende