Skip to content. | Skip to navigation

Sections
You are here: Home / Heute Frau Cengiz, morgen Du!!!

Heute Frau Cengiz, morgen Du!!!

Published on Aug 01, 2012 Tags: ,
Kundgebung für Nuriye Cengiz: Donnerstag, den 2. August, um 15:00 Uhr, vor der Falstaf Vermögensverwaltung AG, Schlüterstraße 4 / Ecke Schillerstraße, U2 – Ernst-Reuter-Platz!!!

Seit sieben Jahren wohnt Frau Cengiz in ihrer 47 qm Wohnung am Maybachufer 18 und es war damals nicht leicht für die gehbehinderte Frau, eine behindertengerechte Wohnung in dieser Gegend zu finden. Nach langer Suche und einer zweijährigen Behördenodyssee bekam Frau Cengiz die Wohnung, in der sie jetzt lebt. Frau Cengiz kam mit 18 Jahren nach Berlin arbeitete dreißig Jahre hier, zog ihre Kinder groß und ging in Rente. Sie hat in Kreuzberg ihre Wurzeln geschlagen, hier kennt man sie, hier leben Freunde und Bekannte.

Soweit, so gut! Doch leider ist nichts gut, denn Frau Cengiz bekam zum 30.04.2012 eine fristlose Kündigung für ihre Wohnung.

Ihr Vermieter, die Falstaf Vermögensverwaltung AG, bietet diese Wohnung schon für 160 000 Euro auf dem Wohnungsmarkt an. Frau Cengiz ist nicht die Einzige, die von solchen Kündigungen betroffen ist. Der Fall ist typisch für Berlin. Das Haus, in dem Frau Cengiz wohnt, wurde als sozialer Wohnungsbau errichtet. Im Jahre 2008 wurde das Haus verkauft. Durch den Wegfall der Anschlussförderung war es dem Eigentümer möglich, die Miete für die 47 qm Wohnung von 386 Euro auf 626 Euro zu erhöhen. Die Mieterhöhung war die höchste im Haus. Es kann vermutet werden, dass es einen Zusammenhang mit dem migrantischen Hintergrund der Mieterin gab.

Eine fristlose Kündigung zum 30.04.2012 ist bereits durchgeklagt. Der Widerspruch dagegen ist abgelehnt, aber Berufung beim Landgericht eingelegt. Die meisten Mieter in diesem Haus sind bereits verdrängt und die Wohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt. Sechs Wohnungen sind bereits verkauft, 2 Wohnungen werden als Ferienwohnung genutzt.

Was Frau Cengiz betrifft, kann dich morgen treffen. Vermieter und Geschäftemacher verdrängen reihenweise die angestammte Bevölkerung aus ihrem Kiez. Private Geldinteressen bestimmen, wie sich Berlin entwickelt. Wem gehört die Stadt? Einigen wenigen Leuten, die aus rein privatem Interesse Geld scheffeln wollen? Oder gehört die Stadt ihren Bewohnern, die in ihr leben?

Am Donnerstag, den 2. August, um 15:00 Uhr, Kundgebung für Nuriye Cengiz, vor der Falstaf Vermögensverwaltung AG, Schlüterstraße 4 / Ecke Schillerstraße, 10625 Berlin, U2 – Ernst-Reuter-Platz!!!

Mehr Infos

Zwangsräumung verhindern Blog

Stronger together

Click here to get to the FAU Berlin's English membership formThe FAU Berlin is an independent grassroots union. It is part of the German Free Workers' Union (FAU) federation. Join us, take part, get active.

We'll be back!

FAU Berlin is currently restructuring! This means that we are reducing some of our public activities, to focus on our strategy for the future. Throughout this time we are still providing support to our membership. If you are a member and need assistance, don't hesitate to contact your section/workplace group, or drop into our open Lokal on Fridays.

Intro and advice
Introductory seminar: FAU – How does it work? - Cancelled until further notice.
Open FAU office: Every Friday, 5:00–8:00 PM.
union help desk: always on the 2. and 4. Friday of the month, 6:30 – 7:30 PM.
Please read first!
Tenant rights help desk: Cancelled until further notice.
Advice for worker and business collectives: See the advice page (german) of the union coop // federation.
Follow us on...
Donations welcome

Name: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Reason for payment: Donation