Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aufruf zur Teilnahme am Liebig-14 Zombiewalk

Aufruf zur Teilnahme am Liebig-14 Zombiewalk

Veröffentlicht am 24.01.2012 Kategorien: ,
Zombiewalk am 4. Februar, 15:00, Bersarinplatz. Immer mehr Menschen werden aus ihrem Stadtteil verdrängt. Straßenzugsweise wird Wohnraum gekauft, luxussaniert, in Eigentumswohnungen umgewandelt und weiterverkauft. In seinem Streben, sich bei Immobilienspekulanten anzubiedern, schert sich der Staat nicht mal um seine eigenen Gesetze.
Die Räumung von Liebig 14 ist ein Symbol für das neue seelenlose Stadtbild, das uns aufgezwungen wird. Symbole lassen sich nicht töten. Liebig 14 is undead! You cannot kill the undead.

Auszug aus dem Liebig-14-Aufruf:

"ERHEBT EUCH, LEBENDIGE TOTE!

Wir, die Zombies der Liebig 14, sind aber nicht die einzigen Untoten, die von Gentrifizierung und in die Höhe schnellenden Mieten verjagt durch die Stadt laufen. Zombies im Job-Center, die sich mit sinnlosen 1-Euro-Jobs herumschlagen. Zombies! Verloren in den Katakomben der Lohnsklaverei. In der Schlange mit düsteren, verfaulenden Gesichtern an der Supermarkt-Kasse, in der U-Bahn. In ihren leblosen Augen spiegelt sich keine Hoffnung, wenn sie in den frühen Morgenstunden draußen auf der Straße, einem unnatürlichen Zwang folgend die Rufe unseres Körpers, das Verlangen nach Schlaf, ersticken. Zombies in den Büros, Zombies in der Schule, Zombies überall. Wenn wir Zombies zusammenkommen, zerschlagen wir die konstruierte Ruhe! Wenn wir in unserer Melancholie und Frustration zusammen sind, finden wir Stärke! Das Einzige, was noch unheimlicher ist als überall Zombies:

ZOMBIES GEMEINSAM AUF DER STRAßE!"


Aufruf weiter lesen auf dem Liebig-14-Blog,

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30 Uhr – 19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende