Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Veranstaltungsprogramm der FAU Berlin im Dezember 2011

Veranstaltungsprogramm der FAU Berlin im Dezember 2011

Veröffentlicht am 08.12.2011 Kategorie:
Fr. 02.12. [20.00 Uhr]
INFO: „FAU – WIE FUNKTIONIERT DAS?“
Fr. 09.12. [20.00 Uhr]
INFO: „PREKARISIERUNGSDRUCK DURCH HARTZ IV“
Sa. 10.12. [ab 20.00 Uhr]
SOLI: „FAU-TRESEN MIT LESUNG“
Do. 15.12. [20.00 Uhr]
INFO: „ARBEITSKAMPF IM SPÄTI“
Fr. 16.12. [20.00 Uhr]
INFO: „JUNG UND BILLIG“
Mi. 21.12. [20.00 Uhr]
DISKO: „NACHT ÜBER EUROPA?“
Mi. 28.12. [20.00 Uhr]
INFO: „GRIECHENLAND IN AUFRUHR“

Fr. 02.12. [20.00 Uhr]
Info: „FAU – Wie funktioniert das?“
Wie ist die FAU Berlin organisiert und vernetzt und warum ist sie nicht einfach eine weitere Gewerkschaft? Einführung für Neumitglieder und Interessierte. Diesmal, zum Jahresende, mit einem Rückblick auf die Entwicklung und die Kämpfe der FAU Berlin im vergangenen Jahr: Streikrecht, OBI, Babylon, Leiharbeit, Merkur-Spielothek, Schwedische Schule, Spätkauf, Bally Wulff und diverse Solikampagnen.

Fr. 09.12. [20.00 Uhr]
Info: „Prekarisierungsdruck durch Hartz IV“
Anlässlich des Arbeitskonflikts im Spätkauf „Mumbai Corner“ blicken wir auf die Hintergründe, warum Lohnabhängige es hinnehmen, jahrelang zu extrem miesen Bedingungen zu arbeiten. ReferentInnen aus der Erwerbslosenbewegung und der FAU Berlin werden die konkrete Ausformung des Prekarisierungsdrucks durch Hartz IV erläutern. Mit Anne Seeck (Aktivistin), Joachim Maiworm (Berliner Initiative Mindesteinkommen), Andreas Förster und Holger Marcks (beide FAU Berlin und Herausgeber des Buches „Knecht zweier Herren – Zur Abschaffung der Leiharbeit“).

Sa. 10.12. [ab 20.00 Uhr]
Soli: „FAU-Tresen mit Lesung“
Uwe Neubauer liest als Stimme der Gefangenen Knastgeschichten, u.a. von Erich Mühsam, Ernst Toller, Thomas Meyer-Falk, Mumia Abu-Jamal, Hans Siemsen, Gabriel Pombo de Silva… Danach Solitresen für die Gewerkschaftsarbeit der FAU Berlin. Mit kühlen Getränken, freiem Kicker und veganen Tapas. Im Stadtteilladen Zielona Gora, Grünbergerstr. 73 (nahe U5 Samariterstraße). (Jeden 2. Samstag im Monat.)

Do. 15.12. [20.00 Uhr]
Info: „Arbeitskampf im Späti“
Zur Unterstützung des Lohnkampfes eines Kollegen, der im Friedrichshainer Spätkauf „Mumbai Corner“ beschäftigt war, wird über den Fall informiert. Diskutiert werden soll u.a. das Konzept der „kritischen KundInnen“. Im Anschluss gibt es einen Solitresen. Im Vetomat, Scharnweberstr. 35 (nahe U5 Samariterstraße).

Fr. 16.12. [20.00 Uhr]
Info: „Jung und billig“
Die Kampagne „Jung und billig“ soll dazu dienen, die Rechte von jungen Minijobberinnen zu sichern und auszuweiten, aber auch zur Vernetzung, der rechtlichen Bildung und der Organisation gemeinsamer Aktionen gegen die zunehmende Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse. Die ASJ Berlin stellt ihre Kampagne vor.

Mi. 21.12. [20.00 Uhr]
Disko: „Nacht über Europa?“
Die Direkte Aktion blickt zurück auf das Jahr 2011. Dieses vierte Jahr der Krise hat eine weltweite Welle von Streiks, sozialen Protesten und Aufständen hervorgebracht, die vielen Zuversicht gibt. Auf der anderen Seite haben aber auch autoritäre Krisenlösungen Aufwind bekommen: Reaktionäre Kräfte profilieren sich in einer Situation der Instabilität, sozialchauvinistische und nationalistische Positionen nehmen zu. Und die EU, in der Deutschland die Vormachtstellung eingenommen hat, droht in nationalstaatliche Lösungen oder in ein technokratisches Staatsgebilde abzugleiten. Wir richten deshalb unseren Blick auf diese, in linken Diskussionen häufig vernachlässigte Seite der Krise und diskutieren, welche Chancen und Risiken darin liegen. Diskussionsveranstaltung u.a. mit Bernd Beier (Redakteur der Jungle World), Ralf Dreis (DA-Autor und Griechenland-Korrespondent), Andreas Koob (Autor mit Osteuropa-Schwerpunkt). Weitere angefragt.

Mi. 28.12. [20.00 Uhr]
Info: „Griechenland in Aufruhr“
Donia Avramidou (Lehrerin in Lesbos, Mitglied der dortigen Bildungsgewerkschaft und der anarchosyndikalistischen ESE) berichtet über die aktuelle Situation der syndikalistischen Bewegung und über die griechische Gewerkschaftslandschaft im Allgemeinen. Veranstaltung auf Griechisch mit deutscher Übersetzung.

Außerdem: Jeden Freitag [17-18 Uhr]
Sozial- und Arbeitsrechtsberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit einem Rechtsanwalt.

Achtung: Die Mieterberatung am 26.12. muss feiertagsbedingt leider ausfallen
Sollte es dennoch dringenden Bedarf geben, schreibt bitte eine Email an die FAU Berlin.

Alle Veranstaltungen - sofern nicht anders angegeben - im FAU-Lokal
Lottumstr. 11, 10119 Berlin (P´Berg)
Nahe U2 Senefelderplatz, U2 Rosa-Luxemburg-Platz oder U8 Rosenthaler Platz

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende