Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Solidarität mit den ägyptischen ArbeiterInnen!

Solidarität mit den ägyptischen ArbeiterInnen!

Veröffentlicht am 30.04.2011 Kategorien: ,
Der erste Mai ist für die ägyptischen Arbeiter und Arbeiterinnen ein wichtiger Tag. Es ist der erste 1. Mai nach Mubarak. Und die ägyptischen ArbeiterInnen und neugegründeten Gewerkschaften sind mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert. Ihre Forderungen, u.A. ein angemessener Mindestlohn und ein Ende der Mubaraks in jedem Betrieb, die auch Forderungen der Revolution nach sozialer Gerechtigkeit und einem Ende des Regimes sind, wurden bisher kaum erfüllt.

Der erste Mai ist auch ein Tag der internationalen Solidarität über die Grenzen hinweg, die uns trennen sollen. Deshalb verschickten das Internationale Sekretariat der FAU-IAA und die FAU Berlin eine Solidaritätserklärung an unsere KollegInnen in Ägypten und wünschen ihnen viel Erfolg am ersten Mai und darüber hinaus!

Solidarität mit unseren KollegInnen in Ägypten

Mit großer Freude haben wir in den letzten Monaten die Entwicklungen auf dem Tahrir-Platz, die Aktivitäten in den Fabriken, Büros, Krankenhäusern, Universitäten, Geschäften und auf der Straße, und die sozialen Bewegungen in ganz Ägypten verfolgt. Wir gratulieren der ägyptischen Bevölkerung zu den vielen neuen Gewerkschaftsgründungen und den erfolgreichen Arbeitskämpfen in den Betrieben.

Wir, von der Freie Arbeiterinnen und Arbeiter-Union, einer Basisgewerkschaft in Deutschland, möchten hiermit unsere Solidarität mit den ArbeiterInnen in Ägypten zum Ausdruck bringen.Wir verurteilen jeden Versuch die Rechte der ArbeiterInnen zu untergraben, wie das Anti-Streik-Gesetz oder ArbeiteraktivistInnen vor Gericht zu zehren. Wir verlangen ein Ende dieses feindseligen Verhaltens gegenüber den ArbeiterInnen.

Wir bewundern eure Bestimmtheit und den Willen für die eigenen Rechte einzustehen, trotz aller Behinderungen durch Armee oder Übergangsregierung. Lasst euch nicht von denjenigen beirren, die sich mehr um die Wirtschaft Ägyptens sorgen, als um Hunger und Entrechtung der ArbeiterInnen und der Armen. Ihr seid es, die diese Wirtschaft ermöglichen. Ihr gebt euer Leben für die Profite Anderer. Und niemand hat das Recht, von den ArbeiterInnen, Arbeitslosen und Tagelöhnern zu fordern, doch gefälligst zu hungern und sich ausbeuten zu lassen. Alle Menschen haben ein Recht auf ein gutes Leben in Würde.

In manchen Punkten erinnert uns euer Kampf um Gewerkschaftsfreiheit an die Situation in Deutschland. Wir müssen hier auch für Gewerkschaftsfreiheit kämpfen, für die Freiheit der ArbeiterInnen, mit der Gewerkschaft ihrer Wahl in den Arbeitskampf zu treten und nicht nur der, die das Gericht erlaubt. Wir hatten erste Erfolge, doch der Kampf geht weiter.

Wir sind gespannt, mehr über eure Situation, eure Kämpfe und zukünftige Entwicklungen zu erfahren und möchten euch auch nach unseren Möglichkeiten zur Seite stehen.

Grenzen sollen uns nicht trennen.



Solidarity with our fellow workers in Egypt

We have been eagerly following the developments of the last months on Tahrir Square, the activities in the factories, offices, hospitals, public transports, universities, shops and streets, and the social movements all over Egypt. We congratulate the Egyptian people on their many new born unions and the successful industrial actions.

We, from the Free Workers' Union (Freie ArbeiterInnen-Union - FAU), a grassroots union in Germany, want to express our solidarity with the workers and the independent unions in Egypt. We condemn every attempt to undermine the rights of workers in Egypt, such as the anti-strike law or putting labor activists on trial. We demand an end to these hostile acts towards workers.

We admire your resoluteness and willpower to fight for your rights, despite all attempts by the army council or interim government to stop you. Don't be misled by those who worry more about the state of economy than the hunger and humiliation of the workers and the poor. You are the basis of the economy. You are giving your lives for the profits of others. And nobody has the right to tell the workers, unemployed and day laborers that they shall starve and be exploited. Everyone has the right to make a good living in dignity.

In some ways, your fight for union freedoms reminds us of the situation in Germany. We must also fight here for the freedom to form unions, for the rights of the workers to take industrial action with the union of their choice and not only those that the court allows. We have had early successes, but the fight goes on.

We are curious to know more about your situation, your struggles and future developments and want to support you with all that lies within our means.

Borders shall not divide us.



Solidaridad con los trabajadores de Egipto

Con ilusión hemos seguido los acontecimientos de los últimos meses en la plaza Tahir, en las fábricas, oficinas, hospitales, transporte público, universidades, tiendas y calles, y los movimientos sociales de todo Egipto. Felicitamos al pueblo egipcio por la constitución de sus nuevos sindicatos y el éxito de su actividad en el ámbito laboral.

Nosotros, la Unión Libre de Trabajadoras y Trabajadores (Freie ArbeiterInnen-Union – FAU), un sindicato de base de Alemania, queremos expresar nuestra solidaridad con los trabajadores y sindicatos independientes de Egipto. Condenamos cualquier tentativa de socavar los derechos de los trabajadores de Egipto, tales como la ley que prohibe las huelgas o lleva a juicio a cualquier militante sindical. Exigimos el fin de las hostilidades hacia los trabajadores. Admiramos vuestra resolución y fuerza de voluntad para luchar por vuestros derechos, a pesar de todos los intentos del consejo militar o el gobierno interino para acabar con ellos. No os dejeis embaucar por aquellos que se preocupan más de la economía que del hambre y la vejación contra los trabajadores y los desheredados. Vosotros sois la base de la economía. Vosotros dais vuestras vidas para beneficio de otros y nadie tiene derecho a decir a los trabajadores, desempleados y en activo, que merecen morirse de hambre y ser explotados. Todos tienen derecho a vivir dignamente.

En algunos aspectos, vuestra lucha por los derechos sindicales se asemeja a la situación en Alemania. Nosotros también tenemos que pelear por la libertad sindical, por el derecho a desarrollar nuestra actividad sindical con el sindicato de nuestra elección y no sólo con los que permita un tribunal. Hemos tenido nuestras victorias, pero la lucha sigue.

Estaremos muy atentos a vuestra realidad, vuestras luchas y acontecimientos futuros, y queremos apoyarles con todo lo que esté a nuestro alcance.

Las fronteras no nos separarán.

Mehr Infos

Solidarität mit den ägyptischen ArbeiterInnen:
Facebook-Seite
Twitter-Account

Arbeiterorganisationen:
CTUWS - Center for Trade Union and Workers Services

Berichte:
Ägypten-Rubrik auf libcom.org

Online-Angebot von Tageszeitungen, die immer wieder auch über Arbeitskämpfe berichten:
Al masry al youm
Ahram Online
The Daily News Egypt

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende