Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Berlin: Niemand ist Vergessen! - Demonstration am 23. Mai

Berlin: Niemand ist Vergessen! - Demonstration am 23. Mai

Veröffentlicht am 19.05.2010 Kategorie:

Am 25.Mai 2000 ermordeten vier jugendliche Neonazis Dieter Eich in seiner Wohnung im Berliner Stadtteil Pankow-Buch. Vor Gericht gaben sie später an, sie hätten den 60-jährigen Sozialhilfeempfänger umgebracht, weil sie einen "Assi klatschen" wollten.
Zehn Jahre nach diesem Mord soll mit einer Gedenkdemonstration und weiteren Veranstaltungen sowohl die Erinnerung an die Tat wach gehalten  werden, als auch die gesellschaftlichen Hintergründe aufgezeigt werden, die diese Tat erst ermöglichten. Die FAU Berlin beteiligt sich in diesem Rahmen mit an dem Bündnis “Niemand ist vergessen“ und ruft zur Teilnahme an der Demonstration am 23. Mai in Berlin-Buch auf.

“Die Vorraussetzungen für solch einen Mord schaffen nicht in erster Linie gewaltbereite Neonazis, sondern auch ein tief in der Mehrheitsgesellschaft verwurzelter Arbeitsethos, der die Würde von Menschen größtenteils anhand ihrer Verwertbarkeit für den Kapitalismus misst.” (Aus dem Bündnisaufruf)

Niemand ist vergessen!

Termine

[niemand ist vergessen]

23. Mai 2010, Berlin
Demo: 14.00 Uhr, S-Bhf. Buch
Konzert: 19.30 Uhr, Kurt-Lade-Club, Grabbeallee 33, Pankow (Live: HipHop & Punk)

25.Mai 2010, Berlin
Gedenken am Wohnhaus von Dieter Eich
Treffpunkt: 17.30 Uhr, S-Bhf. Buch
Kranzniederlegung: 18.00 Uhr, Walter-Friedrich-Straße 52

03.Juni 2010, Berlin
Veranstaltung: Hartz4 – Das gute Leben?
19.00 Uhr | KUBIZ | Bernkasteler Straße 78; 13088 Berlin | Weißensee
Referent_innen: FAU Berlin

05. Juni 2010, Berlin
Workshop: »Marginalisierung und Widerstand – Die radikale Linke: Mitten drin oder nur dabei?«
10.30 Uhr bis 22.00 Uhr | SFE | Gneisenaustraße 2a; 10961 Berlin | Kreuzberg
Referent_innen: North East Antifascists, Anne Alex, Gerhard Hanloser

09. Juni 2010, Berlin
Film: »Generalstreik ein Leben lang«
18.00 Uhr | Lichtblick-Kino | Kastanienallee 77; 10435 Berlin | Prenzlauer Berg

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende