Skip to content. | Skip to navigation

Sections
You are here: Home / Protest gegen Inhaftierung von serbischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern

Protest gegen Inhaftierung von serbischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern

Published on Sep 20, 2009 Tags: , ,
Vor der Serbischen Botschaft in Berlin protestierten diesen Freitag den 18. September Aktivisten der FAU Berlin für die Freilassung von serbischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern.

Pressemitteilung 19.09.2009

Vor der Serbischen Botschaft in Berlin protestierten diesen Freitag den 18. September Aktivisten für die Freilassung von serbischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern. Die Kundgebung wurde von der Basisgewerkschaft „Freie ArbeiterInnen Union“ (FAU) angemeldet.

Grund war die Verhaftung von vier Anarcho-Syndikalisten und einer Anarcho-Syndikalistin in Belgrad Anfang September. Ein Großteil der Verhafteten ist Mitglied der Gewerkschaft „Anarhosindikalistička inicijativa“ (ASI). Über den Grund der Festnahmen schweigen sich die serbischen Behörden derzeit aus. Höchstwahrscheinlich wird eine Verstrickung der Fünf in einen Anschlag auf die griechische Botschaft Ende August und damit ein Terrorismusfall konstruiert. Serbische Medien begannen schon kurz nach dem Anschlag mit einer Kampagne gegen die ASI. Die ASI selbst distanziert sich von dem Anschlag, zu dem sich bereits eine Gruppe namens „Crni Ilija“ bekannt hat.

Wie ihre deutsche Schwestergewerkschaft FAU, steht die ASI für eine selbstorganisierte, basisdemokratische und kämpferische Gewerkschaft. Zusammengeschlossen sind beide Basisgewerkschaften FAU und ASI in der „Internationale ArbeiterInnen Assoziation“ (IAA) deren Generalsekretariat derzeit von der ASI ausgeübt wird.

Auf der Kundgebung in Berlin wurde die sofortige Freilassung der serbischen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter und eine Ende der Kriminalisierung von politisch aktiven Menschen gefordert.

Unterstützung fand die Kundgebung durch:
ASJ Berlin asjberlin.blogsport.de/
ABC Berlin www.abc-berlin.net
A-Laden www.a-laden.org
Abolishing the Borders from Below www.abb.hardcore.lt

Foto. O. Wolters

Für die Freilassung der serbischen AnarchosyndikalistInnen in Belgrad

Informationen im www der ASI: http://asi.zsp.net.pl
Protestmails senden: http://asi.zsp.net.pl/free-the-anarchists/emailpage

Stronger together

Click here to get to the FAU Berlin's English membership formThe FAU Berlin is an independent grassroots union. It is part of the German Free Workers' Union (FAU) federation. Join us, take part, get active.

We'll be back!

FAU Berlin is currently restructuring! This means that we are reducing some of our public activities, to focus on our strategy for the future. Throughout this time we are still providing support to our membership. If you are a member and need assistance, don't hesitate to contact your section/workplace group, or drop into our open Lokal on Fridays.

Intro and advice
Introductory seminar: FAU – How does it work? - Cancelled until further notice.
Open FAU office: Every Friday, 5:00–8:00 PM.
union help desk: always on the 2. and 4. Friday of the month, 6:30 – 7:30 PM.
Please read first!
Tenant rights help desk: Cancelled until further notice.
Advice for worker and business collectives: See the advice page (german) of the union coop // federation.
Follow us on...
Donations welcome

Name: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Reason for payment: Donation