Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Kundgebung vor dem Kino Babylon Berlin Mitte: Tarifvertrag jetzt!

Kundgebung vor dem Kino Babylon Berlin Mitte: Tarifvertrag jetzt!

Veröffentlicht am 29.06.2009 Kategorien: ,
Nachdem sich die Geschäftsleitung des Kino Babylon Berlin Mitte geweigert hatte mit der FAU Berlin über den von dieser vorgelegten Haustarifvertrag zu verhandeln, kam es am 25.06.2009 zu einer Kundgebung vor dem Lichtspielhaus.

Seit die FAU Berlin der Geschäftsleitung der Neue Babylon Berlin GmbH am 04.06.2009 den Entwurf für einen Haustarifvertrag vorgelegt hat, stellen sich die Geschäftsführer Timothy Grossman und Tobias Hackel stur. Obwohl die FAU stärkste und einzig aktive Gewerkschaft im Betrieb ist, weigern sie sich, die FAU Berlin als Verhandlungspartner zu akzeptieren. Und nicht nur das: nachdem die FAU Berlin dem Lichtspielhaus nach Verstreichen der Frist zur Verhandlungsaufnahme den unbefristeten Abrbeitskampf erklärt hatte, versuchte die Geschäftsleitung die FAU in einem internen Schreiben an die Belegschaft zu diskreditieren. In dem Schreiben wurde unter anderem darauf hingewiesen, dass die FAU vom Verfassungsschutz überwacht werde und sich an den Prostesten zum G8 beteiligt, sowie den Streik des Fahrradwerkes in Nordhausen unterstützt habe. Entgegen der Intentionen der Geschäftsführung, sollten die Verweise auf die Aktivitäten der FAU wohl eher Garanten für ihren guten Ruf sein.

Um der Geschäftsleitung zu zeigen, dass man sich von derlei Taktierereien keineswegs beeindrucken lässt und um die Geschäftsleitung an den Verhandlungstisch zu bringen, organisierte die FAU Berlin nun eine erste Kundgebung vor dem Kino. Gut 50 Mitglieder der FAU Berlin, der Betriebsgruppe, ehemalige Angestellte und Untertsützer versammelten sich daher vor dem Kino um gegen die Haltung der Geschäftsleitung zu protestieren. Es gab Redebeiträge entlassener Mitarbeiter und der Betriebsgruppe zur aktuellen und generellen Situation und den Arbeitsbedingungen im Kino, Strassentheater und Musik. In einem Redebeitrag der FAU Berlin wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass die FAU stärkste Gewerkschaft im Betrieb ist, die Gewerkschaft die von der Betriebsgruppe selbst gewählt wurde und die mit der Belegschaft gemeinsam den Haustarifvertag ausgearbeitet hat. Das ist eine Tatsache, die sich weder aussitzen noch ignorieren lässt. Die FAU Berlin wird sich nicht einfach abwimmeln lassen sondern den Konflikt mit aller Konsequenz zum Ende führen.

Weitere Infos

www.prekba.blogsport.de
www.fau.org/berlin

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Wir kommen wieder!

Die FAU Berlin befindet sich gerade in einer Neustrukturierungsphase! Das bedeutet, dass wir einige unserer öffentlichen Aktivitäten herunterfahren, um uns auf die künftige Strategiefindung zu konzentrieren. Während dieser Zeit werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich weiterhin unterstützen. Wenn du als Mitglied Hilfe brauchst, dann kannst du dich gern an deine Sektion/Betriebsgruppe wenden - oder du schaust einfach freitags im offenen Lokal vorbei!

Einstieg und Beratung
Für die Einführung von Neumitgliedern sind die Sektionen oder Betriebsgruppen verantwortlich – fragt dort nach!
Immer am 4. Freitag im Monat gibt es Einführungen für Mitglieder, die keiner Sektion oder Betriebsgruppe angehören. Anmeldung unter .
Offenes FAU-Lokal: Freitags, 17.00–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30–19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende