Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Sich der Kontrolle entziehen!

Sich der Kontrolle entziehen!

Veröffentlicht am 09.10.2008
Aufruf zum Widerspruch gegen zentrale Steuer-ID

Seit dem 1. August werden die „Steueridentifikationsnummern“ von Bundeszentralamt für Steuern verschickt. Diese 11-stellige Steuer-ID, die jede/r BundesbürgerIn erhält, ist ein Leben lang, sogar 20 Jahre über den Tod hinaus, gültig. Darunter werden alle steuerrelevanten Informationen künftig nicht nur bei Finanzämtern, sondern auch bei anderen Behörden und Einrichtungen gespeichert und verwendet werden. Besorgniserregend ist dies insbesondere, da ähnliche Parallel-Projekte (z.B. Gesundheitskarte, elektronisches Abrechnungsverfahren) bereits in Arbeit sind und eine zentrale Zusammenführung dieser Datenströme zu befürchten ist.

Die FAU Berlin ruft dazu auf, kollektiv Widerspruch gegen die zentrale Speicherung und Verwendung dieser Daten einzureichen und die Nummer nach Erhalt bestmöglich nicht zu verwenden.

Staatliche Behörden und jeder, der diese Datenbestände in die Finger kriegt, werden einen detaillierten Einblick in die Lebensverhältnisse jedes Einwohners dieses Landes bekommen. Selbstverständlich werden über kurz oder lang auch die Sozialbehörden Zugriff auf die gespeicherten Daten bekommen. Jedes Jahr produzieren die Machthaber neue Gesetze zur Erhebung, Speicherung und Verknüpfung persönlicher Daten der Bevölkerung, und permanent wird mit neuen Polizeigesetzen (die anstehende BKA-Gesetz-Novelle ist nur ein extremes Beispiel) die Trennung zwischen Polizei und Geheimdienstbehörden immer weiter eingerissen und immer weitere Befugnisse zur Ernte dieser Daten bei möglichst vielen Behörden erteilt.
Man darf die Macht, die hinter einer derartig universalen Möglichkeit zur Verknüpfung von Daten steht, nicht unterschätzen. Jeder Arbeitgeber, bei dem man jemals beschäftigt sein wird, kennt diese lebenslang gültige Nummer. Kein Umzug wird helfen, sie loszuwerden, und jedes steuerlich relevante Detail wird sich auch nach Jahrzehnten zurückverfolgen lassen.
Wer ein Minimum an Sand ins Getriebe streuen will, sollte sofort nach Erhalt dieser Nummer Widerspruch einreichen. Die Humanistische Union hat eine Seite mit detaillierten Informationen, Musterbriefen für den Widerspruch und eine Musterklage vor dem Finanzgericht Köln eingerichtet:

http://www.humanistische-union.de/themen/datenschutz/steuer_id/

Die FAU Berlin empfiehlt, das dortige Musterschreiben für den Widerspruch zu verwenden.

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende