Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Antirepressionsdemo am 18. 6. in Magdeburg

Antirepressionsdemo am 18. 6. in Magdeburg

Veröffentlicht am 08.06.2005 Kategorien: ,
solidarität hilft siegen!

Im Jahr 2003 wurden drei Magdeburger Linke in einem "Terrorismus-Verfahren" vor Gericht gezerrt. Ein Angeklagter wurde damals freigesprochen - zwei junge Aktivisten wurden wegen vier Anschlägen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Gegen Daniel begann Anfang April 2005 das Revisionsverfahren.

Am 26.4.05 wurde der ehemalige Mitangeklagte Marco vernommen. Er verweigerte die Aussage mit der Begründung, sein Verfahren sei noch nicht rechtskräftig abgeschlossen. Daraufhin wurde er in Beugehaft genommen und zu 500 Euro Strafe verurteilt, weil er gegen den Willen des Richters eine Erklärung verlesen hatte. Die Soligruppe-Magdeburg ruft zu Spenden auf, weil für Anwaltskosten, Gefangenenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit Geld benötigt wird. Das Allgemeine Syndikat der FAU Berlin ruft dazu auf, sich an der Demonstration in am 18. 6. in Magdeburg zu beteiligen.


Angeklagt sind einige - Gemeint sind wir alle! Unterstützt Daniel und Marco! Kriminell ist das System und nicht der Widerstand!

Demo am 18.6.05 in Magdeburg: 15 Uhr am Bahnhof.

Zugtreffpunkt für Berllin: 12 Uhr 45 am Alexanderplatz.

link zum Aufruf, der von uns unterstützt wird

Aufruf aus Magdeburg bei antifa.de

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende