Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / 1.Mai - schwarz-rote Gewerkschaftsdemo in Berlin

1.Mai - schwarz-rote Gewerkschaftsdemo in Berlin

Veröffentlicht am 15.04.2005 Kategorien: ,
"DU HAST EINE WÜRDE ZU VERTEIDIGEN!!!" Unter diesem Motto mobilisiert die FAU-Berlin zu einem schwarz-roten Block auf der traditionellen Gewerkschaftsdemo am 1. Mai 2005. Während der DGB seine Demonstration vor dem Roten Rathaus enden lässt, tragen wir unseren Protest dorthin wo die eigentlich Herrschenden sitzen.

Die Gewerkschaftsdemo marschiert um 10 Uhr am Brandenburger Tor los. Wir treffen uns bei den schwarz-roten Fahnen. Mit unserer Teilnahme wollen wir nicht nur gemeinsam mit unseren KollegInnen den internationalen Kampftag der ArbeiterInnenbewegung begehen, sondern auch unseren Unmut gegen die arbeiterInnenfeindlichen Machtkungeleien der DGB-Bonzen zum Ausdruck bringen und eine anarcho-syndikalistische Strategie des Klassenkampfes repräsentieren.

Wir gehen weiter und machen nicht am Sitz des Bürgermeisters halt, sondern führen eine Demonstration zum "Haus der Deutschen Wirtschaft" durch, wo die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) ihren Sitz haben. Wir gehen deshalb von der DGB-Kundgebung weiter zur Rückseite des Roten Rathauses (12 Uhr Molkenmarkt).

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende