Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Protestschreiben gegen die Praktiken der Neusiedler SCP

Protestschreiben gegen die Praktiken der Neusiedler SCP

Veröffentlicht am 17.11.2004 Kategorien: ,
Das ist eine dokumentierte Protestmail gegen Neusiedler und deren Praktiken gegen die eigene Belegschaft. Im Anschluß ein Link zu einem weiteren Bericht auf der Startseite von der Prima Akcia-IAA (aus der Slowakei).

Betreff: Protestschreiben gegen die Praktiken der Neusiedler SCP (Slowakei)
Von: fau-berlin (at) fau.org
Datum: Dienstag, der 16.11.2004
An: service@neusiedler.com
infoline@neusiedler.com

An:

Neusiedler AG
Holding,
A-3363 Ulmerfeld-Hausmening,
service@neusiedler.com


Neusiedler Deutschland GmbH,
Feringastraße 13,
D-85774 Unterföhring,
infoline@neusiedler.com



Solidarität mit den Forderungen der ArbeitnehmerInnen
von Neusiedler SCP a.s. Ruzomberok (Slowakei)


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Freie ArbeiterInnen Union Berlin bringt auf diesem Wege ihre
Solidarität mit den Forderungen der ArbeitnehmerInnen von Neusiedler SCP
a.s. Ruzomberok (Slowakei) zum Ausdruck.

Wir sind entsetzt über die Situation bei Neusiedler SCP a.s.

Wir fordern Sie auf, die Entlassungen sofort zu stoppen und die
Abmahnungen der ArbeitnehmerInnen, die sich in der
neuen Gewerkschaft Papier engagieren, zurück zu nehmen. Darüber hinaus
fordern wir die Wiederzulassung der Mitglieder des Petitionskomittees, die
Anerkennung der neuen Gewerkschaft, die Nichtbestrafung ihrer Mitglieder
für ihre Aktivitäten und außerdem die Erfüllung der Forderungen des
Petitionskomittees.

Weiterhin protestieren wir gegen die totalitären Praktiken von
Neusiedler SCP, inklusive der Einschränkung des Grundrechts der
ArbeiterInnen auf gewerkschaftliche Organisierung, der Bedrohung und
Einschüchterung von Gewerkschaftsmitgliedern und ihrer Angehörigen!

Wir unterstützen voll und ganz die Forderungen ihrer ArbeitnehmerInnen und
wir warnen davor, dass ihre Praktiken Ihrer Firma in der
Slowakei und im Ausland schaden können.
Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir über die Situation und
die Entwicklungen gut informiert sind. Erfüllen Sie das, was
wir als berechtigte und rechtmäßige Forderungen der weitgehenden
Mehrheit der ArbeiterInnen ansehe/n!

Stoppen Sie Ihre Angriffe auf die Gewerkschaft und damit auf die
verfassungsmässigen Rechte!


Hochachtungsvoll

i.A.

Freie ArbeiterInnen Union Berlin - Internatinale Arbeiterassoziation
______________________________________________________________________________
Die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) ist eine
anarcho-syndikalistische Gewerkschaftsföderation mit bundesweit über 30
Ortsgruppen und verschiedenen Branchensyndikaten. International sind wir
der Internationalen ArbeiterInnen Assoziation (IAA) angeschlossen. Auf
Wunsch senden wir gerne Informationsmaterial zu. Oder besuchen Sie unsere
Webseite unter www.fau.org.


Unter "Slowakei, Neusiedler ArbeiterInnen-Kampf geht weiter!" gibt es einen weiteren Bericht dazu.

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#deliverunion

Deliverunion Banner

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende