Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

Die kämpferische Gewerkschaft: Artikel, Pressespiegel, Pressemitteilungen
Press Clip «Foodora hat Fehler eingestanden»
Interview zur ersten Verhandlungsrunde der FAU Berlin mit Foodora in der Jungen Welt.
Press Clip Foodora und Kurierfahrer bewegen sich aufeinander zu
Bericht über die ersten Verhandlungen zwischen Foodora und FAU Berlin: "Ein Streik der Essenslieferanten in Berlin kann wohl abgewendet werden. Unter anderem sollen die Löhne steigen."
Lohnerhöhung und Verschleißpauschale zugesichert: Erste Ergebnisse in den Verhandlungen zwischen Foodora und FAU Berlin
Am Freitag, den 18. August endete die erste Verhandlungsrunde zwischen der FAU Berlin und der Foodora-Geschäftsführung mit Zusagen des Essenslieferanten. So hat sich Foodora bereit erklärt, bis zum nächsten Verhandlungstermin Ende September ein Modell der gestaffelten Entgelterhöhung nach Betriebszugehörigkeit vorzulegen und die Kosten für Betriebsmittel mit einer Verschleißpauschale abzudecken. In den Gesprächen räumte Foodora außerdem ein, im Frühjahr 2017 Fehler gemacht zu haben, indem zu viele Fahrer_innen eingestellt wurden. Dies sieht die FAU Berlin als Grund für zu wenig Schichten, hohen Arbeitsdruck und ein System der Arbeit auf Abruf. Mit mehr Transparenz in Bezug auf die Schichtplanung und mit einer Mindestprozentzahl an ständig freien Schichten will die Basisgewerkschaft mehr Flexibilität für die Fahrer_innen durchsetzen. Foodora sicherte zu, bis zu nächstem Verhandlungstreffen ein Schichtplanungsmodell zu entwickeln, das diesen Anforderungen entspricht.
Press Clip Urbanes Prekariat - Food-Kuriere gehen auf die Barrikaden
Feature über die internationale #Deliverunion-Kampagne bei Deutschlandfunk Kultur.
Press Clip Generalenthaftung - Niederlage bei der »Mall of Shame« verweist auch auf Schwächen der außerparlamentarischen Linken
Artikel zur abgewiesenen Klage gegen die HGHI Leipziger Platz GmbH & Co im "Mall of Shame"-Fall.
Press Clip Troff document Größter deutscher Börsengang des Jahres: Delivery Hero gelingt Börsendebüt
Bericht über den Börsengang von Delivery Hero mit Erwähnung der #Deliverunion-Kampagne der FAU Berlin im manager magazin.
Press Clip Troff document Foodora offen, Deliveroo mauert
Bericht über die #Deliverunion-Demonstration der FAU Berlin am 28. Juni 2017 im Neuen Deutschland.
Press Clip Troff document Delivery Hero - Der Börsenstart gelingt
Artikel über den Börsengang von Delivery Hero und die #Deliverunion-Kampagne der FAU Berlin in der Berliner Zeitung.
Press Clip chemical/x-genbank Protest mit Schrott - Fahrradkuriere fordern bessere Bedingungen
"Rund 70 Fahrradkuriere sind am Mittwoch zu einer Protestkundgebung zusammengekommen. Im Anschluss fuhren sie gemeinsam durch die Stadt, um für eine komplette Übernahme der Kosten ihrer Arbeitsmittel und für eine bessere Bezahlung zu demonstrieren."
Press Clip Das knallharte Geschäft der Lieferdienste
Artikel über die Arbeitsbedingungen bei Deliveroo und Foodora und die #Deliverunion-Kampagne der FAU im Handelsblatt.
Press Clip Essenslieferdienst Delivery Hero startet an Börse
Artikel über die #Deliverunion-Demonstration der FAU Berlin am 28. Juni 2017.
Press Clip chemical/x-genbank Für 92 Cent Trinkgeld durch den Regen
"Es ist ein harter Job, und viele Fahrer sind unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen. In dieser Woche demonstrierten sie in Berlin für mehr Lohn."
Press Clip Mit alten Rädern zum Erfolg
"Das Unternehmen signalisierte gegenüber der FAU Gesprächsbereitschaft und führte eine Pauschale für die ­Kosten von Smartphone und Fahrrädern ein."
Press Clip Radkuriere - eine Branche ohne Lobby
"Pinke oder hellblaue, würfelförmige Rucksäcke auf den Rücken von Fahrradfahrern: In der Innenstadt sind Essens-Fahrradkuriere gar nicht mehr aus dem Straßenbild wegzudenken. Doch die Arbeitsbedingungen sind hart."
Press Clip Foodora & Co.: Die Revolte der neuen Dienstbotenklasse
Artikel zur #deliverunion-Kampagne in den Blättern für deutsche und internationale Politik
Press Clip »Schichtvergabe dient auch der Disziplinierung«
Interview mit Clemens Melzer zur #Deliverunion-Kampagne in der Jungen Welt.
Press Clip Fahrradkuriere streiken
Video über die #Deliverunion-Demonstration am 28. Juni 2017 bei faz.net.
Press Clip Troff document So beeinflussen Start-ups die Zukunft der Arbeit
"Lieferdienste wollen Arbeit auf Abruf etablieren. Um einer Ausbeutung der Fahrer entgegenzuwirken, setzt sich die Gewerkschaft für bessere Arbeitsbedingungen ein."
Press Clip Wie Kuriere von Deliveroo & Co. über die Runden kommen
Artikel in der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung über Arbeitsbedingungen bei Essenslieferdiensten und die #Deliverunion-Kampagne der FAU Berlin.
Press Clip Delivery Union - Arbeitskampf der Fahrradkuriere
Fahrrad-Essenslieferanten wie Foodora und Deliveroo gehören zu den angesagtesten Start Ups dieser Zeit. Sie werben mit erstklassigem Essen, das nach einem Mausklick innerhalb von 30 Minuten an der Haustür ist - und zwar ganz CO2-neutral, geliefert per Fahrradkurier. Den Fahrern und Fahrerinnen versprechen sie vor allem jede Menge Flexibilität. In der Realität äußert sich diese Flexibilität aber vor allem in prekären Arbeitsbedingungen.
Press Clip Hope of Deliverance
"Die Fahrer_innen der Essenslieferplattformen Foodora und Deliveroo organisieren sich - inzwischen auch in Wien und Berlin."
Press Clip chemical/x-genbank Lieferdienst Foodora reagiert auf Kritik an Arbeitsbedingungen
"Osnabrück. Seit wenigen Tagen hat der Lieferdienst Foodora in Osnabrück seinen Betrieb aufgenommen. Radfahrer liefern Essen von Restaurants aus, bei denen man sonst nicht bestellen kann – so die Idee. Doch vermehrt gibt es Kritik an den Arbeitsbedingungen des Lieferdienstes."
„Riders Unite!“ - Erfolgreiche #Deliverunion-Fahrraddemonstration
Am Mittwoch, den 28. Juni 2017 protestierten die Fahrer_innen der Essenslieferdienste Foodora und Deliveroo mit einer großen #Deliverunion-Fahrraddemo quer durch Berlin für bessere Arbeitsbedingungen. Mit den Sprechchören "The riders united will never be divided" und "Foodora, Deliveroo - shame on you!" setzen sie ein lautstarkes Zeichen gegen Ausbeutung und Auslagerung des unternehmerischen Risikos auf die Arbeiter_innen. Während es durch den öffentlichen Druck endlich gelang, Foodora an den Verhandlungstisch mit der FAU Berlin zu bringen, blockiert Deliveroo weiter die Kommunikation mit der FAU Berlin.
[Antifaschismus] Am Samstag auf die Straße gegen „Identitäre“ im Berliner Wedding!
Die neurechte und völkisch-faschistische Strömung der „Identitären“ machte in jüngster Zeit häufiger von sich reden. Scheinbar harmlos und pseudointellektuell versuchen die Menschenfeinde rassistische und nationalistische Inhalte zu verbreiten. So wollen sie in unserer unmittelbaren Nachbarschaft am Samstag, den 17. Juni im Wedding eine Demo starten. Die FAU Berlin unterstützt daher die Aufrufe zu vielfältigen Protesten gegen die Identitären. Gegen beschränkten Nationalismus setzen wir auf internationale ArbeiterInnen-Solidarität. Identitäre? Verpisst euch!
Press Clip Fahrrad-Essensboten begehren auf
Beitrag von Spiegel-Online | SpiegelTV
Press Clip Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten
Feature über die Arbeitsbedingungen bei Foodora und Deliveroo mit Erwähnung des Kampfes der #deliverunion-Kampagne
Press Clip Lieferdienste geraten unter Druck
"Einige Fahrradkuriere sind mit ihren Arbeitgebern Deliveroo und Foodora unzufrieden. Manche Gastronomen auch."
Press Clip Delivery Union - Arbeitskampf der Fahrradkuriere
Beitrag von radio corax aus Halle auf freie-radios.net
Press Clip Alle Macht den Rädern
"Vom Radeln leben: Der Boom der Fahrradkuriere"
Press Clip C header Ausbeutung auf dem Fahrrad: Lieferdienste unter Beschuss – Beschäftigte wehren sich
"Gegen prekäre Arbeitsbedingungen haben Fahrradkuriere am Donnerstag in Berlin auf den Straßen, auf denen sie sonst ausliefern, demonstriert. Unternehmen wie Foodora oder Deliveroo beuten ihre Mitarbeiter aus und interessieren sich nicht für sie, so die Kritik unter anderem von der Initiative #deliverunion."
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Wir kommen wieder!

Die FAU Berlin befindet sich gerade in einer Neustrukturierungsphase! Das bedeutet, dass wir einige unserer öffentlichen Aktivitäten herunterfahren, um uns auf die künftige Strategiefindung zu konzentrieren. Während dieser Zeit werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich weiterhin unterstützen. Wenn du als Mitglied Hilfe brauchst, dann kannst du dich gern an deine Sektion/Betriebsgruppe wenden - oder du schaust einfach freitags im offenen Lokal vorbei!

Einstieg und Beratung
Für die Einführung von Neumitgliedern sind die Sektionen oder Betriebsgruppen verantwortlich – fragt dort nach!
Immer am 4. Freitag im Monat gibt es Einführungen für Mitglieder, die keiner Sektion oder Betriebsgruppe angehören. Anmeldung unter .
Offenes FAU-Lokal: Freitags, 17.00–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30–19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende