Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

Die kämpferische Gewerkschaft: Artikel, Pressespiegel, Pressemitteilungen
Zwei Erfolge nacheinander
Durch die tatkräftige und solidarische Unterstützung der FAU Berlin konnten zwei langwierige Arbeitskonflikte beigelegt werden.
Press Clip Trotz verschärfter Konkurrenz
Bericht über eine Studie der Universität Duisburg-Essen, welche die Möglichkeiten gewerkschaftlicher Organisierung unter Gig Workern untersucht
Press Clip Ausbeutung hoch zwei: Kuriere von Essenslieferdiensten stellen heimlich Schwarzfahrer an
Artikel über die Praxis einiger Lieferkuriere, Aufträge an Dritte weiterzugeben, die oft ihrerseits nicht legal in der BRD arbeiten dürfen
New Syndicalist: Activism & Growth
Englischsprachiger Vortrag über Aktivismus und Wachstum in syndikalistischen Gewerkschaften von New Syndicalist auf dem Bundeskongress der FAU.
Press Clip HU sitzt den Tarifkonflikt aus
Artikel über den Konflikt um die tarifliche Beschäftigung am Grimm-Zentrum, der Zentralbibliothek der Humboldt-Universität
10,25€/h statt Tariflohn? Outsourcing an HU Bibliotheken erreicht neuen Tiefpunkt
Über Outsourcing untergräbt die Humboldt-Universität (HU) geltende Tariflöhne in den Bibliotheken. So arbeiten dort nun Mitarbeiter*innen für weit unter 11€/h. Unsere Betriebsgruppe fordert einen Stopp des Outsourcings und eine Übernahme der Kolleg*innen in den TV-L.
Press Clip Freelancers unionise
Die Zeitschrift Exberliner berichtet über die oft schlechten Arbeitsbedingungen von Selbsständigen und Scheinselbsständigen. Der Ausweg? Gewerkschaflich organisieren in der FAU oder anderen Basisgewerkschaften! (Text auf Englisch)
Outsourcing an der HU
Outsourcing ist an der Humboldt-Universität (HU) grundsätzlich nichts Neues. Doch mit der Auslagerung von Jobs im Grimm-Zentrum geht die HU noch einige Schritte weiter. Unsere Betriebsgruppe wehrt sich: genug ist genug!
Bericht FAU in Potsdam: Klein aber Oho!
Als Gewerkschaft für alle Lohnarbeiter*innen ist es wichtig, auch die kleinen Konflikte und Kämpfe zu führen. Mit einer Flyerverteilaktion vor einem Betrieb aus der Filmbranche haben am 18. April Genoss*innen der FAU sich solidarisch mit den Gewerkschaftsmitgliedern gezeigt und die offenen Lohnforderungen unterstützt - ganz zum Unmut der Geschäftsführung.
Heraus zum 1.Mai
Unter dem Motto "Zusammen gehört uns die Zukunft – Gegen Kapitalismus, Rassismus und Patriarchat" rufen wir auf zum klassenkämpferischen Block am 1. Mai auf der DGB-Demonstration 2019.
Solidarität mit unserem Kollegen Peter Nowak!
Wegen einer Erklärung zum Verbot von linksunten.indymedia geht die Staatsanwaltschaft gegen ihn vor – die Sektion Kultur und Medien sieht hierin einen staatlichen Eingriff in die Diskussion um den Verbotsfall.
There is an alternative!
Die Leitung der Humboldt-Uni verrechnet sich und die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sollen es ausbaden? Nicht mit uns!
Auf zum Frauen*kampftag am 8. März 2019!
2018 haben Millionen von Frauen* in aller Welt den 8. März zu einem Streiktag gegen die anhaltende Schlechterstellung, Ausbeutung und Unterdrückung von Frauen* gemacht. Diese Bewegung ist auch in Deutschland angekommen. Die Aktionsformen reichen dabei von Kundgebungen und Demonstrationen bis hin zu Dienst nach Vorschrift und Arbeitsverweigerung. Selbstverständlich sind auch Männer dazu aufgerufen, die Aktionen zu unterstützen. Auch wir, die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) Berlin, haben uns der Bewegung angeschlossen.
Arbeitskampf an Berliner Hochschulen: Endlich gemeinsam streiken!
verdi und GEW rufen zu berlinweiten TV-L-Streiks auf. Auch die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen sollen sich per Solidariätsstreik beteiligen. Das begrüßt die Bildungssektion.
Veranstaltungsreihe Frauen*Kampftag
Als Anarcha-Syndikalist*innen präsentieren wir stolz unsere Veranstaltungsreihe rund um den internationalen Frauen*Kampftag am 8.März 2019.
Press Clip Kampf der Bauarbeiter*innen der Mall of Berlin geht juristisch in die letzte Instanz
Mit dem Gang zum Bundesarbeitsgericht geht der Kampf um ausstehenden Lohn eines Bauarbeiters der Mall Of Berlin in die letzte Instanz.
Press Clip Warten auf den Präzedenzfall
Bericht über den Gerichtsprozess der geprellten Bauarbeiter*innen der Mall Of Berlin
Press Clip RealAudio document Wider den nervigen Papierkram
Reportage über den Besuch in der "Amtsstube"
[Update] Durch die Hintertür: SO36 provoziert erneuten Rechtsstreit um Mitarbeiter loszuwerden
Um den Arbeitskonflikt eines gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiters ist es zuletzt ruhig geworden. Zwar ignorierte die Geschäftsführung des SO36 seit Monaten jedwede Gesprächsangebote durch die FAU und reagierte zuletzt nicht einmal mehr auf Anschreiben durch den Anwalt. Dennoch wurde eine Klage auf tatsächliche Beschäftigung zurückgezogen und von der Geschäftsleitung des SO36 im Juli 2018 anerkannt. Es zeichnete sich kurzfristig eine Entspannung ab. Doch der Schein trog. Auf die Arbeitsangebote des Mitarbeiters reagiert die Geschäftsführung mit Aufforderungen, zur Arbeit an Tagen anzutreten, an denen er wohlweislich nicht kann. Im Anschluss erhält der Beschäftigte Abmahnungen.
Gefahren der Digitalisierung in der Arbeitswelt
Die Digitalisierung der Arbeitswelt birgt neue Risiken in sich. Die International Labour Organisation (ILO), eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN), hat nun einen Untersuchungsbericht zu diesem Feld vorgelegt. Unter anderem wurden darin Positionen und Erfahrungen von Gewerkschaften aus verschiedenen Ländern mit der digitalisierten Arbeitswelt berücksichtigt. Aus Deutschland wurde dabei auf die Erfahrungen der IG Metall, ver.di und der FAU Berlin in diesem Bereich zurückgegriffen.
Akademikerin auf Abruf - Konferenz zu Arbeit in der Bildung
| Konferenz zu Basisorganisierung und Arbeitskämpfen in Hochschul- und Bildungsbetrieben | 17.-18. November 2018 in Jena | organisiert von der Bildungssektion der FAU Jena
Press Clip chemical/x-genbank »Natürlich wird da was folgen«
Interview zu den Folgen der großen Unteilbar-Demo 2018
Press Clip Alles über Anarchie in Zehlendorf
Vorstellung der Ausstellung über Anarchie im Haus der Jugend in Berlin-Zehlendorf
Deliverunion-Delegation der FAU Berlin in Schweden
Vom 14.-16. September besuchte die FAU Berlin drei schwedische Städte und sprach über die Deliverunion-Kampagne auf Einladung unserer schwedischen Schwestergewerkschaft SAC. Verzweiflung und Frustration unter den Beschäftigten verwandelten sich in diesem Zuge zu Hoffnung auf Veränderung.
[Aufruf] Solidarität statt Ausgrenzung
Für den 13. Oktober ruft ein breites gesellschaftliches Bündnis zu einer Großdemonstration in Berlin auf. Die FAU Berlin hat sich dem Aufruf zu dieser Demonstration angeschlossen und mobilisiert mit zur Teilnahme. Wir stellen uns vehement gegen die rechte Formierung in Gesellschaft und Politik. Wir stehen insbesondere für eine #unteilbare Klassensolidarität und konsequenten Internationalismus. Als kämpferische Gewerkschaft wenden wir uns gegen die Ideologien von Kapitalismus und Nationalismus die in ihrer Geschichte und Gegenwart nichts als Trümmer und Leid hinterließen.
FAU Berlin solidarisch mit Jasic-Arbeiter*innen im chinesischen Shenzen
Solidarisierung der FAU Berlin mit den chinesischen Jasic-Arbeiter*innen und ihren Unterstützer*innen im Zuge eines Veranstaltungsberichts über den gravierenden Angriff auf die Gewerkschaftsfreiheit der Arbeiter*innen.
FAU Berlin schließt zwei Haustarifverträge ab
Zum Sommer konnte das Allgemeine Syndikat Berlin der FAU (FAU Berlin) in zwei Betrieben jeweils Haustarifverträge abschließen. Während in einem Betrieb ein bereits bestehender Tarifvertrag nach dem Laufzeitende in langwierigen Verhandlungen neu ausgestaltet wurde, handelte es sich bei einer Schule in freier Trägerschaft um einen Erstabschluss. Beide Tarifverträge unterstreichen was möglich ist, wenn sich die Mehrheit der Belegschaft einer kämpferischen Basisgewerkschaft anschließt.
Landgericht Berlin gibt Journalistin und Historikerin im Honorarkonflikt mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung recht
Die Journalistin Gaby Weber konnte im Mai gegen die Rosa-Luxemburg-Stiftung ihre Honoraransprüche für eine Recherchearbeit in Höhe von 3050,- € durchsetzen. Die linke Stiftung hatte versucht, die Journalistin um ihr Honorar zu prellen und 2016 in einer öffentlichen Erklärung behauptet, sie sei «weder schriftlich noch mündlich» beauftragt worden.
Solidarität mit dem Gefangenenstreik gegen die Knastsklaverei in den USA!
Von den Solidaritätsgruppen Jena, Leipzig, Berlin und Köln der Gefangenen-Gewerkschaft, unterstützt von der FAU-IKA. Kundgebung am Dienstag, 21. August 2018, 17 Uhr vorm US-Konsulat in Leipzig Im Gefängnissystem der USA werden um die zwei Millionen Menschen, davon überproportional viele Nicht-Weiße (People of Color) und Migrant_innen, festgehalten und ausgebeutet. Knapp die Hälfte von ihnen wird gemäß der US-Verfassung zum Arbeiten gezwungen. Es handelt sich dabei also um nichts weniger als die moderne Fortführung der Sklaverei.
Press Clip Anarchistinnen
Radiofeature über Anarchistinnen, u.a. mit Julia, FAU Berlin Mitglied
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Wir kommen wieder!

Die FAU Berlin befindet sich gerade in einer Neustrukturierungsphase! Das bedeutet, dass wir einige unserer öffentlichen Aktivitäten herunterfahren, um uns auf die künftige Strategiefindung zu konzentrieren. Während dieser Zeit werden wir unsere Mitglieder selbstverständlich weiterhin unterstützen. Wenn du als Mitglied Hilfe brauchst, dann kannst du dich gern an deine Sektion/Betriebsgruppe wenden - oder du schaust einfach freitags im offenen Lokal vorbei!

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Freitags, 17.00–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30–19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende