Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

FAU Berlin: Aktuell (Newsfeed)

Die kämpferische Gewerkschaft: Artikel, Pressespiegel, Pressemitteilungen
Wir kündigen in unter 10 Minuten ... Schäm dich Gorillas!
Statt sich um arbeitsvertragliche Mindeststandards zu kümmern, nimmt der Lebensmittel-Lieferdienst Gorillas die wieder entbrannten Streiks als Anlass, um mehrere hundert Beschäftigte fristlos zu kündigen. Wir sagen es reicht – und erklären uns solidarisch mit allen gefeuerten Arbeiter*innen!
Abfindung erstritten - Boss fragt: Ist das fair?
Die Mitarbeiter*innen des Café Cinema haben Aufhebungsverträge vorgelegt bekommen, um ihr Anstellungsverhältnis zu beenden. Bloß ein Mitglied der FAU wehrte sich und konnte vor Gericht zumindest eine Abfindung erstreiten.
Solidarität mit Arbeiter:innen in Myanmar
Im Februar 2021 hat sich das Militär in Myanmar an die Macht geputscht. Trotz der Gewaltherrschaft pflegen Internationale Konzerne weiterhin Geschäftsbeziehungen zu dem Regime. Mit der Blood Money Campaign fordern wir, die Freie Arbeiter:innen Union (FAU) Berlin, die Volkswagen AG dazu auf, ihren Einfluss zu nutzen und die Lieferung von Sinotruk-Teilen und -LKWs nach Myanmar sofort zu beenden!
Kündigung bei Cycle Logistics GmbH gekippt!
Die Beschäftigten der Cycle Logistics GmbH haben einen wichtigen Sieg errungen: Nach einem sechsmonatigen Gerichtsverfahren hat das Arbeitsgericht Berlin gestern die rechtswidrige Kündigung eines Genossen aufgehoben.
Komm mit uns zum Arbeitsgericht!
Einer unserer Rider kämpft aktuell gegen seine unrechtmäßige Kündigung. Der Konflikt läuft seit Beginn des Jahres - nun wurde ein letzter Gerichtstermin für den 16.9. anberaumt. Hierfür brauchen wir deine Unterstützung! Komm am Gericht vorbei, trink einen Kaffee mit uns und unterstütze die Genoss*innen. Lasst uns unsere Stärke als Arbeiter*innen zeigen - und einen wahrscheinlichen Sieg bei der Aufhebung der Kündigung feiern!
Workers Group Lieferando calls for Protest
INVITATION for all delivery, restaurant and supermarket workers in Berlin. Come to the "#Friday13th" actions by the "Action against labour injustice".
Press Clip chemical/x-isostar Gerd Thomas Gabler – Situationist und Erwerbslosenaktivist
Ein Nachruf auf den engagierten Erwerbslosenaktivisten
Press Clip Wilder Streik bei den Gorillas: Das Unternehmen hat „alles“ zu verlieren
Die Angestellten des Lieferdienstes streiken seit Wochen – selbst organisiert. Die Basisgewerkschaft FAU solidarisiert sich mit ihnen. Ein Gespräch.
Press Clip Troff document Wild bestreikt
Die Gorillas-Riders streiken unorganisiert – das ist selten, sagt die Basisgewerkschaft FAU. Solche Proteste seien aber oft von Mi­gran­t:in­nen getragen.
Mit Austerität die Welt retten? Ein Gespräch über Klimakrise, Ungleichheit und nachhaltige Klassenpolitik
Mit Matthias Becker und Simon Schaupp. Die Klimakrise nimmt unübersehbar dramatische Ausmaße an. Die herrschenden Klassen reagieren unterdessen mit mehr vom selben: Mehr „Emissionshandel“, mehr „technische Lösungen“ (wie Wasserstoff als Energieträger), mehr leere Versprechungen. Durch höhere Verbraucherpreise soll der Kapitalismus ökologisch werden – diesmal wirklich, ganz ehrlich. Ist ein CO2-Preis das kleinere Übel? Muss in den westlichen Metropolen der Lebensstandard der unteren Klassen sinken, damit wir die Welt retten?
Einladung: Stadttour durch den Regenbogenkiez
Am 10.07. um 13Uhr geht es ab in den Schöneberger Norden: Die schwul-lesbische/ queere Geschichte des Kiezes in den 20er/ 30er Jahren bildet den Schwerpunkt der Tour. Allerdings werden wir auch zeitgeschichtliche Ausflüge in die 80er sowie die Gegenwart machen. Gelegentlich wird auch auf das jüdische Leben im Kiez aufmerksam gemacht.
Press Clip Alle Rider stehen still
Das neue Gesicht der Arbeiter*innenklasse zeigte sich in den letzten Tagen beim Streik des Lebensmittellieferanten „Gorillas“. Es ist jung, spricht Englisch und Spanisch
Press Clip D source code Ausbeutung in der Cloud
Wie wird der digitale Arbeitskampf in Zukunft aussehen?
Ausgebeutet bei SYKES
Ein Interview über eine erfolgreiche Lohnklage gegen das multinationale Call-Center-Unternehmen SYKES.
BG Lieferando solidarisiert sich mit inhaftiertem Rider in China
Mengzhu ist bereits seit Februar inhaftiert. Er ist ein bekanntes Gesicht, wenn es um unabhängige Organisierung beim chinesischen Lieferando-Pendant Ele.me geht.
Wir unterstützen das Gorillas Workers Collective in ihrem aktuellen Arbeitskampf
#wewantsantiback - Rider des Lebensmittel-Lieferdienstes Gorillas greifen nach fristloser Kündigung eines Kollegen zur Direkten Aktion. Wir erklären uns solidarisch mit den Arbeiter*innen und rufen zur Unterstützung auf.
„Wir wollen uns lebend!“ - wir unterstützen das Netzwerk gegen Feminizide
Als Gewerkschaft steht für uns fest: Patriarchat und Ausbeutung lassen sich nicht getrennt voneinander betrachten. Klassenkampf muss feministisch sein - und Feminismus klassenkämpferisch! Deshalb unterstützen wir das Netzwerk gegen Feminizide und seine Kampagne „Wir wollen uns lebend!“.
1. Mai Demonstration: Nicht auf unserem Rücken!
Wir rufen gemeinsam mit anderen Initiativen zur klassenkämpferischen Demo am 1.Mai auf. 11 Uhr | S-Bhf Hackescher Markt | Achtet auf Masken und Abstand "In der aktuellen Corona-Pandemie werden die Lasten vor allem von den Lohnabhängigen getragen, während die Reichen ihr Vermögen noch vergrößern. In Betrieben wie bei Tönnies, Amazon und vielen anderen müssen die Beschäftigten in großen Gruppen arbeiten und setzen mitten in der Pandemie tagtäglich ihre Gesundheit aufs Spiel."
Wir unterstützen "Deutsche Wohnen & Co enteignen"!
Bereits in der Vergangenheit hat die FAU Berlin immer wieder mietenpolitische Aktionen z.B. gegen Zwangsräumungen und Mieterhöhungen unterstützt. Uns war und ist bewusst, dass Wohn- und Arbeitkämpfe zwei Seiten derselben Medaille sind.
Workshop: feministischer politischer Streik
Seit Jahren steht der politische Streik als Kampfansage für den 8. März zur Debatte. Streiks waren schon immer ein gewerkschaftliches Mittel, um für die Veränderungen zu kämpfen, die wir wirklich brauchen. Und besonders aus einer feministischen Arbeiter*innen-Perspektive gibt es einige Dinge, die sich dringend ändern müssen: Gender-Pay-Gap, Sexismus und Rassismus am Arbeitsplatz und in der deutschen Bürokratie, unbezahlte und unsichtbare Pflegearbeit und Carearbeit im Privaten, Marginalisierung und Illegalisierung von migrantischen Arbeiter*innen, ungerechte und ungleiche Verteilung von Sozialleistungen und Gesundheitsschutz - die Liste ist lang...
Velogista riders are facing repression while organizing for basic rights
On Tuesday the 23rd of February a small rally was held by the FAU Berlin outside of the Cycle Logistics (which also works under the name Velogista) depot in Kreuzberg. Members of the FAU had gathered to support the worker's group at Cycle Logistics GmbH who are actively fighting for better conditions at their workplace. The employer has ignored multiple letters from the FAU asking for a collective answer to the problems and has up until this point resisted dealing with the problems in the company collectively as demanded by the worker's group.
Das Radiofeature zum 8.März
Vor ca. einem Jahr wurde unser aller Alltag komplett umgekrempelt. Vieles ist seitdem anders als sonst - eine Sache jedoch gilt auch und gerade in Zeiten der Pandemie: #8M war, ist und bleibt ein feministischer Kampftag! Unsere AG 8.März hat anlässlich des #8M2021 ein Radiofeature produziert. Klickt auf die Beitragsüberschrift, um zum Player zu gelangen!
Der 8. März war, ist und bleibt ein feministischer Kampftag!
Deshalb gehen wir am 8.März auf die Straße: "Our life our resistance, break the silence break the system" (FLINT-Demo um 14 Uhr vor der Europäischen Komission - Vertetung in Deutschland). Und deshalb haben wir basierend auf Jahrhunderten von Erfahrungen feministischer Kämpfe unsere aktuellen Ziele formuliert - sowie Wege, um diese zu erreichen!
Rücksichtslose Arbeitszeitplanung, erschwerte Kontaktbeschränkungen - kognitive Höchstleistungen im Grimm-Zentrum!
Servicekräfte der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität kämpfen gegen autoritäre Vorgesetzte, die während der anhaltenden Covid-19-Pandemie unsinnige Arbeit anordneten.
#RidersOnTheStorm - Riders in Berlin fordern Mitbestimmung!
Berliner Lieferdienstfahrer* innen ("Rider"), erleben gerade heftige Tage. Zur Corona Pandemie kam in der letzten Woche ein Kälteeinbruch und Schneesturm hinzu. Bei Glatteis, Minusgraden, Wind und Schnee sitzen unsere Kolleg* innen bis zu Zehn Stunden täglich auf dem Rad, um für Unternehmen wie Wolt oder Lieferando Essen auszuliefern. Die Risiken die dabei momentan entstehen sind nicht zumutbar! Die sogenannten Arbeitgeber*innen scheinen daran bisher nicht interessiert zu sein.
Wer hat Angst vor Schwarzen Katzen?
Solidarität mit der FAU Hamburg nach Angriff auf ihr Lokal!
Press Clip Am Ende der Nahrungskette
Als Arbeiter kam er nach Deutschland, baute mit an der glitzernden "Mall of Berlin", wurde nicht bezahlt. Heute lebt Nicolae Molcoasa auf der Straße.
Passierschein A38 oder Von einem, der auszog, Lohn einzuklagen
Die Reise in die Welt der Gerichte, Zuständigkeiten, Fristen, Formulare und Formalitäten kann einem schonmal vorkommen wie ein Walkthrough durch das „Haus, das Verrückte macht“. Nachdem wir bereits über die Praktiken der Bahnhofsbäckerei Cuccis berichteten, geht es nun um ihr orangefarbenes Pendant Scoom.
SYKES zahlt nicht: Wie geht es weiter?
SYKES profitiert davon, dass sie ihre Mitarbeiter*innen für Überstunden, verbleibende Urlaubstage und Prämien nicht bezahlen, wenn ihre Verträge enden. Ein Mitglied der FAU Berlin kämpft nun für sein Recht, sein Geld zu bekommen.
Betroffen ist eine*r, gemeint sind wir alle: #MoBleibt!
Mo setzt sich schon seit Jahren für beschäftigte Studierende an der Humboldt-Uni ein. Jetzt zieht er gegen die wiederholte Einstellungsverweigerung der HU vor Gericht.
Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

#coronafaq

COVID-19 FAQ

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offenes FAU-Lokal: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Gewerkschaftliche Beratung: immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 18.30 Uhr – 19.30 Uhr.
Bitte zuerst lesen!
MieterInnenberatung: Findet bis auf Weiteres nicht statt.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Siehe die Beratungs-Seite der union coop // föderation.
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende