Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

120 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp














Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Fragwürdiges Eingreifen von ver.di im Babylon-Konflikt
Im seit Monaten andauernden Arbeitskonflikt im Berliner Kino Babylon Mitte zeichnet sich eine seltsame Entwicklung ab. Wie der Presse vom 03.09.2009 zu entnehmen ist, lädt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di die Geschäftsleitung der Neuen Babylon GmbH nun zu Tarifverhandlungen. Dies erscheint in verschiedener Hinsicht ominös.
Freelance Translators - Filling the Gaps
Insights into the work of a freelance translator: Between market interests, literature, and national idols
Existiert in Strukturen / Sektion Kultur und Medien
Press Clip Für eine Handvoll Dollar?
Der Arbeitskampf im Berliner Kino Babylon Mitte. Eine mehrseitige ausführliche Revue des bekanntesten Arbeitskampfes der FAU Berlin.
Existiert in Presse / Pressespiegel
G-8-Gegner »kein Verhandlungspartner«
Berliner Kinochef hält FAU für nicht tariffähig, »weil sie vom Verfassungsschutz beobachtet wird« Von Florian Möllendorf Am heutigen Donnerstag will die Betriebsgruppe der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) des Berliner Traditionskinos Babylon im Bezirk Mitte vor dem Filmtheater für bessere Arbeitsbedingungen und einen Tarifvertrag für die Beschäftigten demonstrieren. Mit der Aktion will die Gruppe den Druck auf die Geschäftsleitung erhöhen, sich endlich an den Verhandlungstisch zu setzen. Anfang Juni hatte die FAU dem Management des Kinos einen Entwurf für einen Haustarifvertrag vorgelegt. Darin fordern die Beschäftigten unter anderem höhere Löhne, Feiertags- und Nachtzuschläge sowie die Umwandlung aller befristeten in unbefristete Verträge. Allerdings weigert sich die Geschäftsleitung zu verhandeln. »Die FAU ist nicht tariffähig, weil sie vom Verfassungsschutz beobachtet wird«, erklärte Timothy Grossman, Geschäftsführer des Babylon, auf jW-Nachfrage am Mittwoch. Außerdem habe sich die Gruppe an den Protesten gegen den G-8-Gipfel 2007 in Rostock bzw. Heiligendamm beteiligt. »Eine solche Organisation ist für das Babylon Mitte kein Verhandlungspartner«, betonte Grossman.
Press Clip Gerichte stärken Arbeitnehmerrechte
Siege für Emmely und FAU.
Existiert in Presse / Pressespiegel
Gespräche zwischen FAU und ver.di zum Tarifstreit im Babylon Mitte
Am heutigen Dienstag, den 06.10.09, gab es ein erstes offizielles Gespräch zwischen ver.di-Landesvize Andreas Köhn und Lars Röhm, dem Sekretär der FAU Berlin. Vorangegangen war dem, dass die letzte Betriebsversammlung im Babylon Mitte die beiden Gewerkschaften ver.di und FAU per Beschluss zu einem gemeinsamen tarifpolitischen Vorgehen aufgefordert hatte. Beide Gewerkschaften versuchen dem nun nachzukommen.
Gewerkschaftsfreiheit verteidigen! Demo am 20. Februar
... und weitere Aktionen während der Berlinale-Zeit Während Stars und Sternchen sich im Glanze und Glamour der Berlinale feiern lassen, herrschen hinter den Kulissen trübe Zustände. So z.B. im Babylon Mitte, das Teil der Berlinale ist. Dort kämpfen nicht nur Beschäftigte seit einem Jahr für bessere Arbeitsbedingungen, dort geht es sogar um die Gewerkschaftsfreiheit. Die FAU Berlin ruft deshalb zu vielfältigen Aktionen während der Berlinale auf, u.a. einer Demonstration am 20. Februar.
„Gewerkschaftsverseucht“ (Update: mit Audio- und Videoaufzeichnung)
Gewerkschafter, Juristen und Wissenschaftler diskutierten aus Anlass des Defacto-Gewerkschaftsverbots der FAU Berlin Am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, direkt gegenüber vom Traditionskino „Babylon“ steht das Traditionstheater „Volksbühne“. Im Kino wird seit einem Jahr ein hartnäckiger Arbeitskampf mit Unterstützung der FAU geführt. Und im Theater trafen sich am 30. Januar Gewerkschafter, Juristen und Wissenschaftler zu einer Podiumsdiskussion über neue Formen von Arbeit und kollektiver Organisierung. Eingeladen hatte die FAU Berlin, der wenige Wochen zuvor per Einstweiliger Verfügung untersagt wurde, sich als Gewerkschaft zu bezeichnen.
Press Clip Giftige Atmosphäre und Entsolidarisierung
Interview von Monika Bobinska mit der Künstlerin Carola Göllner zum Thema Kunst und Gewerkschaft
Existiert in Presse / Pressespiegel
How to support us? - ¿Cómo apoyarnos?
Get involved: Solidarity is our weapon! Here you find every information you need to support the FAU Berlin.