Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

35 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp














Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
MieterInnenberatung der FAU Berlin
In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg. Immer am 4. Montag im Monat.
Existiert in Termine
Neugründung der Sektion Kultur und Medien der FAU Berlin
+++ Die Sektion Kultur und Medien der FAU Berlin gründet sich neu als Branchenorganisation für Beschäftigte in Verlagswesen, Bühne, Kunst, Film und Medien +++ Diskussionveranstaltung zur Neugründung am 16.12.2017: «Kultur und Immobilienwirtschaft in Berlin - können KulturarbeiterInnen sich gegen Gentrifizierung organisieren?» +++
Organize! Gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung!
United Neighbours - Organize! Antikapitalistische Demonstration 30.04.2016 | 16:30 Uhr | U-Bhf Osloer Straße | Berlin – Wedding Unser Aufruf zur Demo von Hände weg vom Wedding. Im Wedding, vom Wedding, fürn Wedding.
Rosemari F. Kein Skandal
Die Wohnungsfrage bedrängt viele Menschen und beeinträchtigt ihr Leben. Rosemarie F. hat über ein Jahr lang um ihre Wohnung gekämpft. Sie starb zwei Tage nach ihrer Zwangsräumung, am 11. April 2013. Was Rosemarie widerfahren ist, ist kein Einzelschicksal. Im Buch werden die konkreten Abläufe im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Verhältnissen analysiert und mit aktuellen stadtpolitischen Diskussionen verknüpft. Das Buch ist vor allem ein Diskussionsbeitrag. Was behindert das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Menschen unter einem Dach? Wie können sich Menschen mit emanzipatorischem Ziel mit den Verhältnissen auseinandersetzen? Veranstaltung mit Margit Englert.
Existiert in Termine