Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

19 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp














Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
10,25€/h statt Tariflohn? Outsourcing an HU Bibliotheken erreicht neuen Tiefpunkt
Über Outsourcing untergräbt die Humboldt-Universität (HU) geltende Tariflöhne in den Bibliotheken. So arbeiten dort nun Mitarbeiter*innen für weit unter 11€/h. Unsere Betriebsgruppe fordert einen Stopp des Outsourcings und eine Übernahme der Kolleg*innen in den TV-L.
Outsourcing an der HU
Outsourcing ist an der Humboldt-Universität (HU) grundsätzlich nichts Neues. Doch mit der Auslagerung von Jobs im Grimm-Zentrum geht die HU noch einige Schritte weiter. Unsere Betriebsgruppe wehrt sich: genug ist genug!
Rücksichtslose Arbeitszeitplanung, erschwerte Kontaktbeschränkungen - kognitive Höchstleistungen im Grimm-Zentrum!
Servicekräfte der Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität kämpfen gegen autoritäre Vorgesetzte, die während der anhaltenden Covid-19-Pandemie unsinnige Arbeit anordneten.
Schritt für Schritt auf dem Weg zu gleicher Bezahlung für gleiche Arbeit
Teil I: 2017 brachte die Bildungssektion der FAU Jena einen Stein ins Rollen: Sie unterstützte die Lohnforderungen von Bibliotheksangestellten, die an der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (Thulb) fälschlicherweise als studentische Hilfskräfte (SHK) angestellt worden waren. Ähnlich kam - und kommt - es in Berlin: Unsere Betriebsgruppe führt diesen Kampf weiter.
Existiert in Strukturen / Sektion Bildung
Schritt für Schritt: Auf dem Weg zu gleicher Bezahlung für gleiche Arbeit (Teil 2)
Fokus HU-Bibliotheken: Ein Artikel unserer Betriebsgruppe zur Verschlechtbesserung in drei Akten
Schritt für Schritt: Auf dem Weg zu gleicher Bezahlung für gleiche Arbeit (Teil 3)
Statement unserer Betriebsgruppe zu den anstehenden Personalratswahlen an der HU Berlin und ihrer Bedeutung für unsere Kämpfe
Stühlerücken in Zeiten von Corona - zur Gefährdung von Beschäftigten der HU Bibliotheken
Viel zu lange hielt das Grimm-Zentrum der Humboldt-Universität (HU) Berlin den Betrieb trotz der Corona-Krise aufrecht. Unsere HU-Betriebsgruppe erachtete eine sofortige Schließung des Arbeitsalltags bereits zu Beginn der Woche (16.03.) für notwendig!
There is an alternative!
Die Leitung der Humboldt-Uni verrechnet sich und die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sollen es ausbaden? Nicht mit uns!
TV-L: FAU Berlin streikt mit
Aktuell laufen die Tarifverhandlungen zum „TV-L“ für die 2,4 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder. Da die Ausbeutendenseite sich in den ersten beiden Verhandlungsrunden sperrte, mobilisieren die DGB-Gewerkschaften zu Warnstreiks – zu Recht! Die FAU Berlin ruft ihre nach TV-L arbeitenden Mitglieder dazu auf, sich Streikmaßnahmen in ihren jeweiligen Bereichen anzuschließen.