Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

284 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp














Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
...irgendwas mit Gida...
Vortrag mit anschließender Diskussion
Existiert in Termine
1. Mai ab 14 Uhr: After Demo Lounge
Austern & Champagner ( Wurst und Bier gibt's auch), nebst gemütlicher musikalischer Begleitung gibt's den ganzen, schönen Tag lang im FAU-Lokal. Zum Quatschen, Klönen, Pläne schmieden und Wunden lecken, ganz egal, auf welcher Demo ihr auch den 1.Mai gefeiert haben mögt. [ Veranstaltungsort: FAU-Lokal, Straßburger Str. 38, Berlin-P'Berg, U2 Senefelderplatz ]
06.01.06, 20.00 Uhr Vortrag: "Sprache des Neoliberalismus"
"Nicht erst seit der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" spiegelt die Sprache des Neoliberalismus den Charakter ihrer Urheber-Ideologie wider: aggressiv, demagogisch, "total" präsent in verschiedensten Lebensbereichen und dabei doch gleichförmig. Zu oft erscheint sie wie ein harmloser Ausdruck, wie etwas von selbst Gewachsenes. Im Gegenteil sollte man sich bewusst machen, dass sie Waffe und Kontrollorgan ist, ihre ausufernden Manipulationen benennen und Gegenstrategien aufzeigen. Vortrag und Diskussion. [ Veranstaltungsort: FAU-Lokal, Straßburger Str. 38, Berlin-P'berg, U2 Senefelderplatz ]
6.10. Konzert: "Lost songs - Lost stories"
im WAF-Salon, Rigaer Str. 77, U Samariterstr., ab 21 Uhr FAU-Solikonzert mit Stefan Körbel.
07.04.06 20.00 "Direkte Auktion"
Versteigerung ausgewählter Schätze eines anarchosyndikalistischen Büchertischs und anderer echter Schnäppchen zugunsten der FAU Berlin. Vergeßt eBay: bei uns fällt ein echter Hammer! [ Veranstaltungsort: FAU-Lokal, Straßburger Str. 38, Berlin-P'Berg, U2 Senefelderplatz ]
7.10., 20 Uhr Film: "Des Wahnsinns letzter Schrei"
Dokumentarfilm, kanalB, Sept.2005, 66 min. FAU-Lokal, Straßburger Str. 38, 10405 Berlin, Nähe U Senefelderplatz. "Des Wahnsinns letzter Schrei" ist ein Film über die Arbeitsmarktreform in der BRD, der davon erzählt, wie die Verteilung des produzierten Reichtums neu verhandelt wird, und davon, wie die Menschen in dieser Situation leben. In Anwesenheit der Autorinnen, mit anschließender Diskussion.
12.08. 20.00 Uhr FAU-Lokal Vortrag: "Zapata und die mexikanische Revolution"
Der Tlahuica-Indianer Emiliano Zapata ist zum Symbol des mexikanischen Agrarismo geworden, der Bewegung gegen den Großgrundbesitz und für die Verteilung des Landes und die Rückgabe des Gemeindelandes an die indigenen Gemeinden. Der Zureiter aus dem Bundesstaat Morelos wurde am 10.4.1919 in San Juan Chinameca ermordet; von ihm ausgehend soll die mexikanische Revolution von 1910 ff. skizziert werden. [das FAU-Lokal findet ihr in der Straßburgerstr.38 nahe dem U-Bahnhof Senefelderplatz]
15.7.2005, FAU-Lokal Straßburger Straße 38
FAU-Lokal: Infoveranstaltung Entpolitisierung der Politik - zur Theorie des Sachzwangs.
24.10.05, 20.00 Uhr, im FAU-Lokal: Höchste Zeit für ein Gesundheitssyndikat!
Höchste Zeit für ein Gesundheitssyndikat! Die Unione Sindacale Italiana (USI-AIT), italienische Schwestergewerkschaft der FAU, hat mit der USI Sanità ein höchst aktives Gesundheitssyndikat. Vertreterinnen der USIS Mailand berichten von der Situation im italienischen Gesundheitswesen, den Konzepten syndikalistischer Organisierung und ihrer kämpferischen Praxis. - Italienisch mit deutscher Übersetzung - Am Montag, 24.10., 20:00 Uhr im Lokal der FAU Berlin, Straßburger Str. 38, Nähe U2 Senefelder Platz - www.fau.org - - www.ecn.org/usi-ait -
12 Fragen für entgrenzte Arbeiter_innen
Wir haben einen Fragebogen entworfen, der schlechte Laune macht und ihn in Berlin verteilt. Die 12 Fragen richten sich an die Beschäftigten einer Arbeitswelt, in der die Grenzen zwischen Hierarchie, Netzwerk und Freundschaft immer mehr verwischen und in der in zahllosen „spannenden Projekten“ die Erwerbsarbeit als Selbstverwirklichung verstanden wird. Währenddessen werden soziale Sicherungssysteme und Arbeitsrechte von allen Seiten fröhlich für nichtig erklärt, doch die Idee für bessere Arbeitsbedingungen gemeinsam einzutreten scheint abstruser denn je. Die 12 Fragen sollen, im Sinne von Marx' Arbeiterfragebogen, Widersprüche dieser Arbeitswelt aufzeigen, an Hand derer wir mit euch diskutieren und überlegen wollen, wie eine kritische Distanz zur eigenen Erwerbsarbeit aufgebaut und in die Praxis gebracht werden kann.
Existiert in Termine