Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Suchergebnisse

22 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp














Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
FAU Berlin begrüßt Flüchtlinge in Berlin
Protestmarsch erreicht die Hauptstadt. Die gestrige Vollversammlung der Basisgewerkschaft FAU Berlin unterstützt die Forderungen des Protestmarsches der Flüchtlinge nach Berlin und wünscht ihnen nicht nur viel Erfolg bei Ihrem Kampf, sondern auch eine gute Zeit unter solidarischen BerlinerInnen. Denn Solidarität hört nicht an Ländergrenzen auf und die Menschenwürde gilt unabhängig von der Herkunft für alle Menschen. In diesem Sinne rufen wir zur Unterstützung des Camps auf dem Oranienplatz und zur Teilnahme an der Demonstration am 13.10. um 15 Uhr vom Oranienplatz zum Bundestag auf. Tatkräftige, wie auch finanzielle Unterstützung ist weiterhin sehr willkommen.
Rassismus ist Terror – jeden Tag
Stellungnahme der FAU Berlin im Zuge der Debatte um „NSU“ und alltäglichen Rassismus.
Existiert in Presse / Pressemitteilungen
Verfassungsgericht rügt Kammergericht: Fesselung eines Flüchtlings rechtswidrig
Zur Verfassungsbeschwerde eines Mitglieds: Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen das Kammergericht Berlin. Der Berliner Verfassungsgerichtshof erklärt die tagelange „Fixierung“ (Fesselung) eines traumatisierten Flüchtlings für rechtswidrig (BerlVerfGH 159/07, Beschluss vom 08.09.2011). Der Fall ist noch nicht abgeschlossen.
Existiert in Presse / Pressemitteilungen
Bleiberecht! Was sonst?!
Die FAU Berlin solidarisiert sich mit dem Protest der Flüchtlinge in Kreuzberg und begrüßt die vielfältige Unterstützung aus Nachbarschaft und von AktivistInnen. Wir fordern: Bleiberecht für alle! In diesem Fall ist dies nach §23 des AufenthG: einen Aufenthaltsstatus aus humanitären Gründen möglich. Dies ist auf Senatsebene umsetzbar.
„Der Arbeitskampf kennt keine Grenzen“ - Basisgewerkschaftliche Aktionstage rund um den 1. Mai 2017
Die Lohnarbeit migrantischer Arbeiter*innen in Europa ist oft unterbezahlt, illegalisiert, gefährlich für Leib und Seele und in besonders krassen Fällen als Folge von Menschenhandel schlicht und einfach moderne Sklaverei. Häufig arbeiten Migrant*innen in Branchen, die gewerkschaftlich nur schwierig zu organisieren sind. Kollektive Organisierung wird insbesondere durch soziale Spaltungen, das Fehlen von Verträgen, Unsichtbarmachung oder einen ungesicherten Aufenthaltsstatus erschwert. Nur selten dringt an die Öffentlichkeit, wie der Arbeitsalltag der betroffenen Arbeiter*innen aussieht.
Die autoritäre Entwicklung in Ungarn – ideologische, soziale und ökonomische Hintergründe
Infoveranstaltung, Buchvorstellung und Diskussion mit dem Buchautoren Holger Marcks
Existiert in Termine
Asylrechtsverschärfung stoppen!
Die FAU Berlin unterstützt den Aufruf des Bündnisses für Bedingungsloses Bleiberecht. Die menschenfeindlichen Gesetzesvorhaben der Bundesregierung dürfen nicht durchkommen! Nach der Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten-Regelung im Herbst 2014 wird jetzt eine weitere Verschärfung des Aufenthaltsrecht geplant, welche fast jede_n Asylsuchende_n automatisch zum/zur Gesetzesbrecher_in macht.
Workshop: Herrschaftstechniken / Oppression techniques
Wie dein Chef dich an deinem Platz hält - und wie du dich dagegen wehren kannst! / How your boss keeps you in your place - and how you can resist!
Existiert in Termine
...irgendwas mit Gida...
Vortrag mit anschließender Diskussion
Existiert in Termine
Migration, Rassismus, soziale Exklusion
Von der Wiederkehr rassistischer Denkmuster in der Migrationsdebatte
Existiert in Termine