Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite

Die kämpferische Gewerkschaft

Als un­abhängige Basis­gewerkschaft wendet sich die FAU Berlin an alle ArbeiterInnen, sei es angestellt, selbständig, in Ausbildung, erwerbslos oder verrentet.

Sfizy veg: Update

Veröffentlicht am 03.03.2016 Kategorien: , ,
Sfizy veg: Update

Friday the 29th of January was a good day, a day on which another act of resistance to the exploitation that the bosses try to enforce on us took place. Our comrades M. and S. reached an agreement at Berlin Labor Court for the Sfizy Veg case, a struggle for dignity and restoration of truth after the outrageous dismissals were issued.

Mehr…

Social Center selber machen - Bildungsarbeit auch!

Veröffentlicht am 03.03.2016 Kategorien: ,

Sektion Bildung beteiligt sich an SC4A-Workshops

Mehr…

Solidaritätserklärung der FAU Berlin mit den Berlin Sex Workers

Veröffentlicht am 19.02.2016 Kategorien: , ,
Solidaritätserklärung der FAU Berlin mit den Berlin Sex Workers

Liebe Berlin Sex Workers,

Die FAU Berlin erklärt sich solidarisch mit den folgenden Bemühungen und Auseinandersetzungen der Berlin Sex Workers für:

Mehr…

FAU, das ist klar…

Veröffentlicht am 15.02.2016 Kategorien: , ,
FAU, das ist klar…

…die Gewerkschaft, die ist da!“ Trotz einer anhängigen Einstweiligen Verfügung. Gegen diese Einschränkung der Gewerkschaftsfreiheit richtete sich die Kundgebung der FAU Berlin am Samstag, den 13. Februar. Rund 50 Menschen hatten sich auf dem Garnisonkirchplatz, unweit des Hackeschen Marktes versammelt. Gefühlt fast ebenso zahlreich waren die Polizeikräfte vor Ort.

Mehr…

[Kundgebung] Gewerkschaftsfreiheit verteidigen! Wir lassen uns nicht beseitigen, Gewerkschaftsfreiheit verteidigen!

Veröffentlicht am 12.02.2016 Kategorien: , , , ,
[Kundgebung] Gewerkschaftsfreiheit verteidigen! Wir lassen uns nicht beseitigen, Gewerkschaftsfreiheit verteidigen!

Eilmeldung!

Berlin, den 12.02.2016
Der FAU Berlin wird vom örtlichen Arbeitsgericht untersagt werden, mittels Öffentlichkeitsarbeit und Protesten weiterhin gewerkschaftlichen Druck gegen ein am Hackeschen Markt befindliches Restaurant aufzubauen.

Kundgebung am 13. Februar um 19:30 Uhr am Hackeschen Markt.

Mehr…

Kundgebung: Sie halten still? Wir machen Lärm! XXXXXX verweigert weiterhin die Bezahlung eines ehemaligen Mitarbeiters

Veröffentlicht am 05.02.2016 Kategorien: , ,
Kundgebung: Sie halten still? Wir machen Lärm! XXXXXX verweigert weiterhin die Bezahlung eines ehemaligen Mitarbeiters

Kommt zur Kundgebung vor dem „XXXXXX“ (Samstag, den 13. Februar, um 19:30 Uhr, Hackescher Markt) und lasst uns mit ihnen die Sprache sprechen, die sie verstehen!

Seit einigen Monaten führt die FAU einen Kampf gegen dieses exklusive Restaurant im Stadtzentrum. Wir kämpfen für ausstehende Löhne und Urlaubsentgelt in Höhe von mehr als 1.000 Euro, die „XXXXXX“ einem unserer Mitglieder schuldet. Eine derart unverhohlene Missachtung von Arbeitsrechten ist in der Gastronomie nicht ungewöhnlich. Damit muss endlich Schluss sein!

Mehr…

Teilerfolg bei Entgelt-Nachverhandlungen mit einem Berliner Assistenzbetrieb

Veröffentlicht am 04.02.2016 Kategorie:

Nach langwierigen vorausgehenden Verhandlungen eines Mitglieds vermochte das entschiedene und sachkundige Eintreten der FAU Berlin einen Ausgleich zu erzielen.

Mehr…

DGB kündigt Honorarkraft nach gewerkschaftlichen Aktivitäten!

Veröffentlicht am 30.01.2016 Kategorie:

FAU Berlin erwirkt Bezahlung eines Verzugsaufschlags beim DGB – danach wird dem Betroffenen der Vertrag gekündigt!

Mehr…

[Mall of Shame] Openmallmaster muss zahlen, Metatec geht zugrunde

Veröffentlicht am 22.01.2016 Kategorien: ,
[Mall of Shame] Openmallmaster muss zahlen, Metatec geht zugrunde

Am Donnerstag den 21. Januar verhandelte das Arbeitsgericht Berlin zwei weitere Klagen von Bauarbeitern der „Mall of Berlin“ in der ersten Instanz gegen die dubiose Briefkastenfirma openmallmaster GmbH. Das Gericht gab in diesem Fall den Klagen der FAU Berlin recht. Während der Klage eines Arbeiters am 13. Januar in der zweiten Instanz nicht stattgegeben wurde, sind derzeit die meisten Klagen zugunsten der Bauarbeiter ausgegangen. Dazu stehen jedoch auch Berufungstermine an. Mittlerweile spricht die FAU Berlin von einem „Prozess-Marathon“.

Mehr…

„Raise your Fist against XXXXXX!“: Kundgebung der FAU Berlin vor dem Restaurant XXXXXX am Hackeschen Markt

Veröffentlicht am 20.01.2016 Kategorien: , ,
„Raise your Fist against XXXXXX!“: Kundgebung der FAU Berlin vor dem Restaurant XXXXXX am Hackeschen Markt

Am Samstag, dem 15. Januar, versammelten sich mehr als 30 AktivistInnen – im Schnee – um gegen die Weigerung des Restaurants XXXXXX zu protestieren, einem ehemaligen Angestellten die mehr als 1.000,- Euro zu zahlen, die sie ihm für Überstunden und Urlaubstage schulden. Entgegen der beharrlichen Behauptung des Managers, das Restaurant und seine Angestellten seien „eine Familie“, weigert sich dieses Restaurant, wie so viele andere in Berlin, selbst die grundlegendsten Rechte zu respektieren: dass es Arbeit nicht umsonst gibt.

Mehr…

Die kämpferische Gewerkschaft

Einfach ausfüllen und abschicken: Hier geht's zum MitgliedsantragDie FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft. Sie ist bundesweit in der Gewerkschaftsföderation FAU organisiert. Tretet bei, bringt euch ein, werdet aktiv.

Mall of Shame

Banner Mall of Shame

Petition: change.org
Alle Meldungen: berlin.fau.org/mall

Einstieg und Beratung
Infoveranstaltung: FAU – Wie funk­tioniert das? Immer am 1. Freitag im Monat, 19.00 Uhr.
Offenes FAU-Lokal: Jeden Freitag, 17–20.00 Uhr.
Gewerkschaftliche Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–18.00 Uhr. Anmeldungen bitte vorab per E-Mail an .
MieterInnenberatung: Immer am 4. Montag im Monat, 18–19.00 Uhr. In Kooperation mit Rechtsanwältin Carola Handwerg.
Beratung zu Sexismus am Arbeitsplatz: Immer am 1. Freitag im Monat, 18–19.00 Uhr. Beratung zu sexualisierter Diskriminierung/Gewalt am Arbeitsplatz & beim Jobcenter. Nur nach vorheriger Anmeldung unter faub-kontakt@fau.org.
ALG-II-Beratung: Immer am 2. und 4. Freitag im Monat, 17–19.00 Uhr. Beratung bei Konflikten mit dem Jobcenter oder wenn du deinen Bescheid nicht verstehst.
Offene Beratung für Kollektivbetriebe: Nur nach vorheriger Anmeldung an .
Veranstaltungen / Termine
Weitere Termine
Folge uns via...
Spenden willkommen

Konto-Inh.: Allgemeines Syndikat Berlin
IBAN: DE45 1605 0000 3703 0017 11
BIC: WELA DE D1 PMB
Verwendungszweck: Spende